ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 17.12.1999

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 17.12.1999
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft GmbH - http://www.microsoft.com/germany

17.12..1999


Microsoft BizTalk Initiative erfährt in Deutschland wachsende Unterstützung durch die Industrie
 

BizTalk, eine Initiative für den standardisierten Informationsaustausch in der Industrie, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Bereits heute unterstützen eine Vielzahl von Organisationen und Softwareherstellern wie SAP, Navision, Siemens Nixdorf, BTK und Telesoft die BizTalk Initiative. Die Deutsche EDI Gesellschaft (DEDIG) arbeitet darüber hinaus daran, BizTalk Schemata für EDI Nachrichten zu normieren.

Microsoft BizTalk ist ein Framework, das auf neuen XML-Schemata (Extensible Markup Language) und Industrienormen für den Informationsaustausch basiert. Es ermöglicht Unternehmen, Systeme und Prozesse zu integrieren, indem die Unternehmensdaten von der Anwendungsinfrastruktur gelöst werden. Unter Verwendung dieses datenorientierten Ansatzes können die Unternehmen auf einfache Weise BizTalk-Dokumente mit ihren Onlinehandelspartnern austauschen – und zwar unabhängig von Plattform, Betriebssystem oder zugrundeliegender Technologie der existierenden Systeme. Beispiele für BizTalk-Dokumente sind Produktkataloge, Bestellungen, Rechnungen sowie Produkt- und Werbematerial. Auf dieselbe Weise kann ein Unternehmen aber auch diverse Systeme innerhalb des eigenen Hauses integrieren.

Microsoft arbeitet mit Kunden, Partnern und Industriekonsortien zusammen, um BizTalk-Schemata zu definieren und die Anwendung von Industrienormen zu beschleunigen. Das Unternehmen wird BizTalk-Schemata außerdem in der Microsoft Commerce Plattform, dem Microsoft Network (MSN™) und in zukünftigen Versionen der Produkte Office, BackOffice und Windows verwenden.

Die Grundlage für die BizTalk-Datenaustauschprozesse bildet ein XML-basiertes Vokabular, das die Unternehmensprozessinformationen beschreibt. Diese Beschreibung, das sogenannte Schema, kann auf vorhandenen Industrienormen, z.B. für Produktinformationen im Einkaufssystem von Unternehmen, auf traditionellen Datenformen wie EDI oder auf neu entwickelten Beschreibungen für Produktkataloge, Angebote, Werbekampagnen und anderen Daten basieren. Das BizTalk-Schema stellt den Unternehmen und Partnern eine gemeinsame Grundlage für den Informationsaustausch und die Beteiligung am elektronischen Handel auf sinnvolle Weise bereit.

Mehr Informationen zu BizTalk gibt es auf: http://www.biztalk.org/ und auf http://www.microsoft.com/germany/loesungen/biztalk


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft GmbH
Weitere Nachrichten
Microsoft GmbH - www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer