ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering - http://www.iese.fraunhofer.de

27.02.2003


Auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren von elektronischer Schulung
 

Unternehmen, die ihr innerbetriebliches E-Learning selbst organisieren und dafür Online-Materialien herstellen wollen, können dies effizienter, wartungsfreundlicher und billiger auf der Grundlage eines vorkonfektionierten, aber auf die eigenen Belange anpassbaren Prozesses realisieren.

Die vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern vorgestellte IntView-Methode soll diesen Unternehmen den Einstieg ins E-Publishing erleichtern. Sie beschreibt alle für die Produktion, Verteilung und Erneuerung von elektronischen Publikationen notwendigen Schritte - insbesondere für Online-Schulungsmaterialien. Dies beginnt mit der Bedarfsanalyse, der Beschreibung von Anforderungen und der Konzeption, reicht über die Definition von Verfahrensregeln, beinhaltet auch Vorkehrungen für das konsistente Ändern und Aktualisieren vorhandener Dokumente sowie eine durchgängige Qualitätssicherung, führt schließlich zur Implementierung und Veröffentlichung und endet dann mit der Wartung des E-Content.

IntView ist keine Softwareplattform, die sich von CD-ROM installieren ließe. Zum IntView-Paket, das vom Fraunhofer IESE angeboten wird, gehören zwar auch einige Software-Tools, die den Aufbau eines Publikationsprozesses erleichtern. Im wesentlichen wird von dem Institut jedoch ein elektronischer Leitfaden geliefert, ergänzt durch eine große Zahl von Vorlagen bzw. Schablonen, mit denen der Nutzer seinen eigenen Prozess strukturieren und verwalten kann.

Die Implementierung eines IntView-basierten Prozesses bzw. die Optimierung bestehender Prozesse wird initial von Fachleuten des Fraunhofer IESE gemeinsam mit Mitarbeitern des Unternehmens vorgenommen. Das IntView-Paket wird nur als Bestandteil einer solchen Beratungsleistung verkauft. Die Kosten für die Einführung von IntView sollen sich jedoch schnell bezahlt machen. Einerseits weil mit IntView der Weg zur effizienteren, web-basierten Inhouse-Schulung frei gemacht wird, andererseits weil durch den Aufbau eines flexiblen, transparenten und fehlertoleranten Prozesses viele Fehlentwicklungen und damit hohe Kosten vermieden werden können.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering
Weitere Nachrichten - Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering
Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering - http://www.iese.fraunhofer.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer