ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

LANGNER Communications AG - http://www.langner.com

26.02.2003


FactoryXML mit Web-Service-Schnittstelle und Low-Level-Protokoll
 

Langner Communications hat zwei wichtige Erweiterungen für das FactoryXML-Framework freigegeben: Eine Schnittstelle zu Web Services und ein Low-Level-Protokoll für den Zugriff auf Feldgeräte. Die Web-Service-Schnittstelle ermöglicht es beliebigen Anwendungen, auf Geräte des FactoryXML-Netzwerks zuzugreifen. Der Datenaustausch erfolgt über das SOAP-Protokoll. Speziell Anwendungen, die in .NET erstellt wurden, erhalten dadurch einen einfachen Gerätezugriff. Aber auch Enterprise-Software wie SAPs Netweaver und IBMs Websphere können auf diesem Weg an Prozessdaten gelangen. Die Umsetzung der Daten gestaltet sich unkompliziert, da innerhalb von FactoryXML ohnehin alle Prozessvariablen in XML-Format vorliegen. Die bei der Web-Service-Schnittstelle verwendeten WSDL-Definitionen können im Internet von www.factoryxml.com heruntergeladen werden.

Die zweite Erweiterung von FactoryXML geht in eine ganz andere Richtung, nämlich "nach unten" in der Automatisierungspyramide. Mit dem "Compact Generic Device Access Protocol", Codename Hannibal, hat Langner Communications eine schlanke Binärvariante von FactoryXML geschaffen, die sich zur Implementierung in Feldgeräten eignet. Das FactoryXML Command Protocol stößt hier an Grenzen, da es einen XML-Parser voraussetzt, für den jedoch in den meisten Feldgeräten nicht genügend Ressourcen vorhanden sind. Daher nun die Binärvariante, die minimalste Anforderungen an Speicherbedarf und Rechenkapazität stellt.

Noch interessanter dürfte indes die Tatsache sein, dass Hannibal erstmalig Plug-and-Play-Funktionalitäten für Automatisierungskomponenten eröffnet: Während online nur Speicherauszüge mit unspezifizierten Binärdaten übertragen werden, sieht das Protokoll vor, dass das zugehörige Datenprofil in Form einer XML-Symboltabelle von einem Server im Netz heruntergeladen werden kann, dessen Adresse per Hannibal vom Gerät abgefragt werden kann. Damit wird jede Softwareanwendung in die Lage versetzt, die Prozessdaten der Automatisierungskomponente richtig zu interpretieren, ohne dass aufwändige manuelle Anpassungen hierzu erforderlich sind.

Vorstand Ralph Langner hierzu: "Jedes Billigprodukt im Bereich der Consumer-Elektronik verfügt heute über Plug-and-Play. In der Industrieautomation, wo Installations- und Konfigurationszeiten erhebliche Kosten verursachen, haben wir auf Plug-and-Play bisher vergeblich gewartet. Es wird allerhöchste Zeit, diese absurde Situation zu verändern." Die Hannibal-Spezifikation kann kostenlos von www.factoryxml.com heruntergeladen werden.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

LANGNER Communications AG
Weitere Nachrichten - LANGNER Communications AG
LANGNER Communications AG - http://www.langner.com

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer