ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

AVM Computersysteme - http://www.avm.de

18.02.2003


AVM baut DSL-Produktfamilie aus
 

Die FRITZ!Card DSL-Produktfamilie erhält Zuwachs: Ab sofort bietet AVM mit der FRITZ!Card DSL SL eine PCI-Karte mit reiner DSL-Funktion. Die interne Karte verbindet den PC direkt mit dem DSL-Anschluss. Mit der erstmals integrierten Funktion DSL Traffic Shaping ist ein gleichzeitiger Up- und Download mit voller DSL-Geschwindigkeit möglich. Zum weiteren Lieferumfang der FRITZ!Card DSL SL gehört die umfangreiche Software FRITZ!DSL mit Firewall-gesicherter Internet-Einwahl, Netzwerkfreigabe, Volumen- und Minutenzähler sowie eine ausführliche deutschsprachige DSL-Diagnose.

Neue FRITZ!Card DSL SL optimal für aktuelle T-DSL-Anforderungen geeignet

Nach der FRITZ!Card DSL und FRITZ!Card DSL USB, die beide DSL und ISDN auf einer Karte kombinieren, ist mit der neuen FRITZ!Card DSL SL ab sofort eine PCI-Karte mit reiner DSL-Funktion erhältlich. Die neue Karte verbindet den PC direkt mit dem DSL-Splitter und ist für alle DSL-Anschlüsse nach U-R2-Standard geeignet. Durch den Einsatz eines leistungsfähigen digitalen Signalprozessors bietet die FRITZ!Card DSL SL überdurchschnittliche Sende- und Empfangseigenschaften. Mit der bei DSL maximal möglichen Übertragungsrate von 8 Mbit/s unterstützt die FRITZ!Card DSL alle aktuellen und künftigen T-DSL-Angebote der Deutschen Telekom AG. Der Einsatz in Verbindung mit einem analogen T-Net-Anschluss ist ebenfalls möglich.

Ein speziell entwickelter Einstellungsassistent erleichtert die T-DSL-Installation. Durch eine umfangreiche Softwareausstattung bietet die FRITZ!Card DSL SL vielfältigen Zusatznutzen. Firewall-Mechanismen schützen beim Internet-Surfen und die integrierte DSL-Netzwerkfreigabe erlaubt das Surfen von jedem PC in einem Netzwerk. Damit ist ein Router in vielen Fällen überflüssig. FRITZ!Card DSL SL unterstützt PCs ab Pentium III-Prozessor mit den Betriebssystemen Windows XP, Me, 2000 und 98 (SE). Treiber für das Betriebssystem Linux werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2003 zum Download bereitgestellt. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive MwSt. beträgt 99 Euro. AVM bietet für die FRITZ!Card DSL SL fünf Jahre Garantie sowie einen kostenfreien Support per Mail und Telefon. Die neue Karte ist auch direkt über Internet-Anbieter wie T-Online, 1&1 oder AOL erhältlich.

DSL Traffic Shaping bei allen FRITZ!Card DSL integriert

Die FRITZ!Card DSL-Produkte integrieren als einzige DSL-Endgeräte die Funktion Traffic Shaping, die den gleichzeitigen Up- und Download mit voller DSL-Geschwindigkeit ermöglicht. Bei herkömmlichen DSL-Modems verringert ein Datenversand, beispielsweise das Senden von Mails oder eDonkey-File-Sharing, die Geschwindigkeit eines gleichzeitig stattfindenden Downloads spürbar. Bei der FRITZ!Card DSL behebt Traffic Shaping diesen Geschwindigkeitsverlust. Die Funktion lässt sich einfach im FRITZ!web DSL-Menü mit der Option "Datenfluss optimieren" einstellen. DSL Traffic Shaping steht ab sofort auch für Besitzer der PCI-Karte FRITZ!Card DSL und der FRITZ!Card DSL USB zum kostenlosen Download bereit. Unter www.avm.de/DSLTrafficShaping zeigt AVM in einem Video die Vorteile im Detail.

FRITZ!Card DSL minimiert Stromverbrauch

Mit rund 3 Watt Stromverbrauch - nur bei eingeschaltetem Rechner - gehören die PCI- und USB-Varianten der FRITZ!Card DSL zu den sparsamsten Endgeräten. Externe ADSL-Modems mit eigener Stromversorgung verbrauchen dagegen schon im Standby-Betrieb bis zu 14 Watt, 24 Stunden, 365 Tage im Jahr. Damit reduziert die FRITZ!Card DSL deutlich die Stromkosten am PC.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

AVM Computersysteme
Weitere Nachrichten - AVM Computersysteme
AVM Computersysteme - http://www.avm.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer