ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Sun Microsystems GmbH - http://www.sun.de

20.01.2003


Sun ONE Identity Server 6.0 unterstützt Liberty-Spezifikationen
 

Sun Microsystems gibt die generelle Verfügbarkeit des Sun ONE Identity Server 6.0 bekannt, die erste auf offenen Standards basierende Network Identity-Lösung. Damit begegnet Sun dem wachsenden Bedürfnis der Unternehmen, ihren Mitarbeitern, Partnern und Kunden einen einfachen und dennoch sicheren Zugang zu Informationen und Diensten über das Internet zu ermöglichen.

Durch den Einsatz von nicht-proprietäteren Technologien werden Sicherheit und Datenschutz für die Nutzer bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit für die Unternehmen erreicht. Der Sun ONE Identity Server 6.0 bietet mit der Nutzung der Java-Technologie, den Liberty Alliance-Spezifikationen, der Security Assertion Markup Language (SAML) und XML eine auf Standards basierende und zukunftsweisende Implementation. Hinter der Liberty Alliance stehen einige der weltweit bekanntesten Marken und Unternehmen, die sich die Schaffung einer von einzelen Organisationen unabhängigen Netzidentität zum Ziel gesetzt haben.

"Das Sun Identity- und Zugangs-Management ermöglicht Unternehmen die Reduzierung der Administrationskosten und die Steigerung der Sicherheit. Dies optimiert die Effizienz entlang der Wertschöpfungsketten und geschieht in einer standardisierten Umgebung," sagt Stephen Pelletier, Vice President for Network Identity, Communication and Portal Products, Sun Microsystems. "Wir setzen einen neuen Meilenstein im Bereich Network Identity, indem wir als erste sicheren Zugang auf Unternehmensinformationen, Web Single Sign-On und ein föderatives Identity-Framework anbieten, das Unternehmen für ihre neuen Partner, Kunden und Geschäftsmodelle benötigen."

Der Sun ONE Identity Server 6.0 ergänzt den Sun ONE Directory Server und beinhaltet folgende Schlüsselkomponenten:

Access Management Bietet Single Sign-On für webbasierte Ressourcen und zentralisierte Zugangs-Services. Flexible Authentifizierungs-Mechanismen einschließlich LDAP, RADIUS, X.509v3 Zertifizierungen, SafeWord Token-Karten und Authentifizierungs-Services für UNIX-Plattformen. Programmierschnittstellen in C, Java und XML ermöglichen die kundenspezifische, einfache Integration von Schnittstellen zu Regelwerken, Authentifizierungsmechanismen, Auditing und Reports sowie und individuelle Benutzeroberflächen.
 

Identity Administration Bietet zentrale Verwaltung von Identitäten, Regeln und Services. Ein variables Delegations-Model ermöglicht es den Benutzern, selbst ihre Profile und Attribute zu pflegen. Eine weitere Vielzahl von Funktionen unterstützt die Unternehmen beim Management von Domains, Rollen, Gruppen, Applikationen und Services.
 

Federation Diese Services ermöglichen die gemeinsame Authentifizierung mit angeschlossenen Unternehmen und werden durch die Liberty Alliance und SAML (Security Assertions Markup Language) Spezifikationen unterstützt. Diese Spezifikationen bieten einen offenen Single Sign-On Standard mit dezentraler Authentifizierung und Autorisierung.
 

Service Management Diese Funktion erlaubt es, Konfigurationsdaten für externe Applikationen und Services zu verwalten, und stellt eine Lösung für die Anpassung und Registrierung von Management-Parametern externer Anwendungen dar. Dies sind beispielsweise Serviceangebote über ein Portal oder Mailkontingente bzw. Limits auf einem Mailserver. Diese Parameter oder Attribute sind als Services zusammengefasst, die über den Sun One Identity Server eingesetzt werden können.
 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sun.com/software/products/identity_srvr/home_identity.htm.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Sun Microsystems GmbH
Weitere Nachrichten - Sun Microsystems GmbH
Sun Microsystems GmbH - http://www.sun.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer