ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

22.11.2002


ORACLE und Hewlett Packard erweitern ihre weltweite Zusammenarbeit und bieten Oracle9i Application Server auf HP-Plattformen an
 

Oracle Corporation, Anbieter von Unternehmens-Software, und HP haben eine drei Jahre währende Zusammenarbeit angekündigt. Sie werden Middleware-Lösungen für Oracle9i Application Server und HP-Plattformen entwickeln, vermarkten und anbieten. Die Ankündigung erweitert die bereits bestehende Partnerschaft zwischen Oracle and HP, durch die Enterprise-Kunden getestete und zuverlässige Infrastrukturlösungen erhalten. Die Vereinbarung soll das Erstellen und die Integration von Business-Anwendungen und Web Services für Umgebungen wie Linux, Unix und Microsoft Windows erleichtern. Einbezogen werden außerdem Systeme auf Intel Itanium-Basis mit gemeinsam getesteten und optimierten J2EE-basierenden Oracle9i Application Server Lösungen. Der Vertrag besagt, dass Oracle ein strategischer Application Server Partner von HP wird. Und HP wiederum wird Preferred Platform Partner für Oracle9i Application Server.

Hewlett Packard wird Käufern von HP-UX Systemen oder HP ProLiant Servern für Linux und Microsoft Windows eine kostenlose, spezielle Version von Oracle9i Application Server anbieten - inklusive der Standardversion von J2EE 1.3 Server. Gemeinsame Kunden erhalten von Oracle ergänzenden Support für bis zu fünf dieser kostenlosen Versionen des Oracle9i Application Server. Oracle und HP bieten außerdem gemeinsamen technischen Support für Kunden, die Support-Verträge gekauft haben, und trainieren HP-Vertriebsmitarbeiter und technische Berater auf Oracle9i Application Server. Durch den internen Einsatz von Oracle9i Application Server wird HP zudem seine eigenen Erfahrungen vertiefen.

"Indem wir Oracle9i Application Server mit HP-UX und ProLiant Servern anbieten, erhalten unsere gemeinsamen Kunden sehr einfach eine kostengünstige, hochskalierbare Middleware-Lösung," sagte Charles Rozwat, Executive Vice President, Server Technologies bei Oracle. "Dank der Vollständigkeit von Oracle9i Application Server können Unternehmen ihre Middleware-Infrastruktur vereinfachen und konsolidieren. Diese neue Initiative mit HP bietet unseren gemeinsamen Kunden weltweit einfach einzurichtende, kostengünstige und hochwertige Lösungen auf führenden HP-Hardware-Plattformen."

Oracle wird die HP OpenView Software-Suite als strategische Management-Plattform für Kunden von Oracle9i Datenbank und Oracle9i Application Server unterstützen, weil es die Tools bereitstellt, um ihre IT-Infrastrukturlösungen einfacher zu verwalten. Oracle und HP werden auch zusammenarbeiten, um die Integration von HP OpenView und der Oracle Plattform weiter voranzutreiben. Oracle richtet dazu ein HP-UX-Entwicklungslabor für Plattformprodukte ein. Dort soll sichergestellt werden, dass erweiterte, neue Funktionen von Oracle9i Application Server für HP-Kunden schon bei der ersten Auslieferung eines Produkts für Unix-Plattformen verfügbar sind. Zusätzlich nutzt Oracle sowohl HP ProLiant als auch RISC-basierte Server für die Plattform-Produktentwicklung.

Ein Ergebnis dieser neuen Vereinbarung ist, dass gemeinsame Kunden die leistungsstarke Kombination der Oracle Infrastruktur-Software auf HP-Hardware nutzen können - beispielsweise für geschäftskritische J2EE-Business-Anwendungen und Web Services, bei denen es auf Skalierbarkeit, Verlässlichkeit und Sicherheit ankommt. Die Kunden können Oracle9i Application Server auf verschiedenen, von HP unterstützten Betriebssystemen einsetzen wie HP-UX 11i, Linux und Microsoft Windows 2000.

"Die heutige Ankündigung unterstützt unser Ziel, Kunden, die End-to-end-Lösungen von Oracle wünschen, mit hochskalierbaren und kostengünstigen Middleware-Lösungen zu versorgen. Auf diese Weise bleiben sie wettbewerbsfähig," sagte Peter Blackmore, Executive Vice President, HP Enterprise Systems Group.

Preis-/Leistungsverhältnis-Benchmark ermittelt hervorragende Werte

HP und Oracle haben das beste Preis-/Leistungsverhältnis erreicht im "Standard Performance Evaluation Corporate Java Application Server (SPECjAppServer2001)" in der Kategorie MultiNode. Ausgesttatet mit einem Oracle9i Application Server Release 2 und Red Hat Linux Advanced Server 2.1 auf HP ProLiant ML530 Server erreichten HP und Oracle ein Preis-/Leistungsverhältnis vom 558.85 BOPS (Business Operations pro Sekunde) bei einem Preis von $389.53/BOP. Der SPECjAppServer2001 Benchmark ist ein Industrie-Standard, der die Leistung von J2EE Application Server misst. Weitere Details zu dem Benchmark gibt es unter http://spec.unipv.it/osg/jAppServer2001/.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

ORACLE Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - ORACLE Deutschland GmbH
ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer