ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

SIEMENS Automation & Drives - http://www.ad.siemens.de

29.10.2002


Totally Integrated Automation - vom Rohstoff bis zum fertigen Glas
 

Auf der diesjährigen glasstec vom 28. Oktober bis 1. November 2002 in Düsseldorf präsentiert Siemens Automation and Drives (A&D) Produkt- und Systemlösungen für die glasherstellende und -weiterverarbeitende Industrie. Das Siemens-Angebot Totally Integrated Automation - mit Simatic PCS 7 als zentrales Prozessleitsystem, Simotion als Motion Control System und Masterdrives beziehungsweise Simodrive als Antriebssysteme - ermöglicht die horizontale und vertikale Integration von Informations-, Automatisierungs-, Feld- und Antriebstechnik. Von der Rohstoffaufbereitung bis zum fertigen Glas, vom Auftragseingang bis zum Lieferschein - die durchgängigen Siemens-Lösungen für die Glasindustrie unterstützen den Kunden dabei, Energie zu sparen, Ressourcen auszuschöpfen und flexibel auf Marktbedürfnisse zu reagieren.

Glasherstellende Industrie

Das Angebot von Siemens für die glasherstellende Industrie reicht von Produkten und elektrotechnischen Komplettlösungen bis hin zur Integration von Produktion und Betriebsführung. Technologische Add-ons ergänzen das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 mit Funktionen wie beispielsweise einer Qualitätskontrolle oder der Möglichkeit, Schadstoffe im Abgas zu verringern sowie die Regelgüte zu verbessern.

In seiner modularen Struktur eignet sich das Prozessleitsystem auch für kleine und mittlere Hohlglas-Applikationen. Mit diesem modularen Konzept können leittechnische Lösungen für kleine Glasschmelzwannen einfach, schnell und standardisiert projektiert werden. Neu ist auch die digitale Videotechnologie mit einer Vielzahl an Überwachungs- und Kontrollfunktionen für die Simatic PCS 7: Damit wird zum Beispiel die Betriebsdatenerfassung erweitert, um Produktionsabläufe zu optimieren oder Reaktions- und Ausfallzeiten zu verkürzen.

Zur Signalerfassung mit Feldinstrumenten lassen sich Aktoren und Sensoren von Siemens und anderen Herstellern einfach in das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 integrieren. Mit dem Standard Profibus und dem zentralen Engineering-Werkzeug PDM sind alle Profibusteilnehmer, also Aktoren und Sensoren werksweit unter Kontrolle.

Die neuen Simulations-Softwarepakete Simit und Simba können die Projektierung einer Anlagen überprüfen, einen "Factory-Acceptance-Test" ausführen und das Bedienpersonal schulen. Dies verkürzt die Inbetriebsetzungszeiten und ermöglicht eine hohe Anlagenverfügbarkeit bei gleichzeitig niedrigen Kosten für die Schulung des Bedienpersonals. Die Software Advanced-Process-Control stabilisiert Prozesse und verbessert die Produktqualität durch übergeordnete Regelungen. Speziell für die Glasindustrie bietet Siemens Optimierungslösungen für Schmelzwannen, Feeder und den Röhrenziehprozess.

Glasweiterverarbeitung: von der Ausrüstung für Schleifmaschinen bis zu kompletten Fertigungslinien

Bei der Glasweiterverarbeitung reicht das Siemens-Angebot von der Ausrüstung einzelner Bearbeitungseinheiten für Schneidtische, Schleifmaschinen und Bohrautomaten bis zu kompletten Fertigungslinien - etwa im "Kalten Ende" von Floatanlagen, für die Bearbeitung von Automobil- und Bauglas oder auch zur vollautomatischen Herstellung von Isolierglas. Mit dem Mechatronic Support bietet Siemens die Möglichkeit, die komplette Maschine bereits in der Projektierungsphase zu simulieren. Damit erstellt der Maschinenhersteller eine neue Maschine deutlich sicherer, schneller und kostengünstiger.

Ein weiterer Messeschwerpunkt ist das Motion Control System Simotion, das speziell für Maschinen mit komplexen Bewegungsfunktionen, beispielsweise in der Hohlglasfertigung, konzipiert ist. Simotion lässt sich leicht in bestehende Produktionsanlagen integrieren und ist besonders für mechatronische Maschinenkonzepte geeignet. Vor allem bei der Umstellung der Sektionsaggregate von pneumatischen auf servo-elektronische Antriebe bringt Simotion enorme Vorteile für den Hersteller: Höhere Flexibilität, kürzere Umrüstzeiten, weniger Verschleißteile, erhöhte Formenlebensdauer sowie optimierbare und reproduzierbarere Bewegungen.

Simotion vereinigt Bewegungsführung, Logik- und Technologiefunktionen in einem System, dadurch reduziert sich der Engineering-Aufwand enorm. Die Datenübertragung erfolgt über Profibus. Das vereinfacht den elektrischen Aufbau und reduziert den Aufwand für Verdrahtung und Fehlersuche. Die Offenheit des Systems ermöglicht es, dass Prozessdaten, Meldungen oder Alarme an die übergeordnete Steuerung oder das Prozessleitsystem gesendet, dort archiviert und analysiert werden können. Simotion nutzt hierzu die Standardschnittstellen OPC oder S7-Dienste. Durch eine ganzheitliche Datenverfügbarkeit werden zudem neue Potenziale der Prozessoptimierung möglich.

IT-gestützte Abwicklung von Geschäftsprozessen

Auf der glasstec stellt Siemens auch seine neuen Lösungen zur IT-gestützten Abwicklung von Geschäftsprozessen vor: Durch die Darstellung, Ausführung und Steuerung von Geschäftsprozessen wird das Prozessmanagement transparenter und effizienter.

Darüber hinaus zeigt Siemens MES-Lösungen (Manufacturing Execution Systems): Mit Simatic IT Framework wird der Informationsfluss vom Produktionsprozess bis zur Ebene der Unternehmensleitung optimiert, sowie Supply Chain und Produktion aufeinander abgestimmt. Alle produktionsrelevanten Applikationen und Aktivitäten werden koordiniert, so dass sich selbst komplexe Anlagen effizient betreiben lassen. Die Simatic-IT-Komponenten reichen von der vorbeugenden Wartung über Auftragsmanagement, Materialverfolgung und -historie, Batch-Management, Datenvalidierung bis hin zur Protokollierung von Ausfallzeiten.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.siemens.com/glass-industry.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

SIEMENS Automation & Drives
Weitere Nachrichten - SIEMENS Automation & Drives
SIEMENS Automation & Drives - http://www.ad.siemens.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2018 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer