ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

combit Software GmbH - http://www.combit.de

29.10.2002


Neuer Look, .NET und perfekte Customizing-Möglichkeiten: Zeitgemäßes Reporting mit combit List & Label 9.0
 

Ab Mitte November wird die neue Version 9.0 des Reportgenerators List & Label von combit erhältlich sein, bei dessen Entwicklung die folgenden Schwerpunkte gesetzt wurden: Erweiterung des Designers, neue Exportformate und noch bessere Customizing-Möglichkeiten durch die ausgebaute .NET-Komponente und den neuen OLE-Container. Der Designer kommt nun im Office-XP-Stil daher und bietet soviel Übersicht und Komfort wie nie zuvor.

Dafür sorgen unter anderem die "dockable" und "floating" Toolbars und Toolwindows, ein Toolfenster für die Objektliste und der separate Dialog für die Zeilendefinitionen-Übersicht. Dank des neuen Property-Windows lassen sich dynamische Layouts wie etwa dynamische Tabellenspalten erstellen, da auch Formeln für Objekteigenschaften ermöglicht werden. Für einen reibungslosen Datenaustausch sorgt unter anderem der neue Excel-Export mit zwei verschiedenen Modi. Das komfortable Einbinden von OLE-Server-Dokumenten, wie zum Beispiel von Visio-Diagrammen oder MapPoint, wird mit dem OLE-Container verwirklicht. Und durch die erweiterte .NET-Komponente kann der Designer nun sogar noch individueller angepasst werden, denn es besteht die Möglichkeit, dem Endanwender eigene Objekte und Funktionen anzubieten.

List & Label ist ein datenbankunabhängiges Entwicklungstool für umfangreiche Report-, Etiketten- und Formularausgabefunktionen sowie Webreporting. Mit nur wenigen Programmzeilen kann der Reportgenerator in bestehende Anwendungen eingebunden werden. Eigene Applikationen sind so rasch mit leistungsfähigen Funktionen in Sachen Reports, Formulare, Listen und Etiketten ausgestattet. List & Label besteht aus der Druckengine und einem Designer. Da die Datenübergabe direkt aus der Anwendung erfolgt, ist das Tool unabhängig von einer bestimmten Datenbank - das schafft Flexibilität und Geschwindigkeit. Der Designer kann bei der Professional Edition ohne weitere Lizenzgebühren an den Endanwender weitergegeben werden.

Das Programmiertool ist in Deutsch oder Englisch erhältlich und verarbeitet nahezu alle Zeichensätze (auch fernöstliche). Der Designer wird in verschiedenen Sprachen verfügbar sein, 19 an der Zahl sind es bei der bisherigen Version. Der DTP-Designer bietet umfassende Gestaltungswerkzeuge und eine Vielzahl an Filtern und Layout-Optionen, die sich bequem per Drag & Drop konfigurieren lassen. An den neuen Hilfslinien lassen sich Objekte ganz automatisch ausrichten, nachdem sie von diesen "eingefangen" wurden. Spezielle Text- und Listenobjekte lassen kaum Wünsche offen. Und das Erstellen von grafischen Auswertungen, Diagrammen und Statistiken wird mit dem umfangreichen Charting-Feature verwirklicht.

Bei der neuen Version steigern die zu PDF, BMP, EMF, JPEG, XML, HTML, MHTML und RTF hinzugekommenen Exportformate die Einsatzmöglichkeiten. So arbeitet der neue Excel-Export sogar unabhängig von einer Excel-Installation auf dem Rechner, auf dem der Druck abläuft. Mit TIFF bietet List & Label ein vielfach für Dokumentenmanagementsysteme verwendetes Bildformat, und das Textexportmodul kann quasi als Datenkonverter eingesetzt werden, um beliebige Formate in Text zu wandeln.

List & Label 9.0 kann sowohl in der Standard als auch in der Professional Edition beliebig mit allen Programmiersprachen eingesetzt werden. Bei der Professional Edition kann der Designer an den Endandwender weitergegeben werden, außerdem sind bereits eine Webserver-Lizenz sowie weitere Zusatzmodule (z.B. für Unicode) enthalten. Die Standard Edition ist ab Euro 463,- erhältlich, die Professional Edition ab Euro 753,-, jeweils inkl. MwSt.

combit List & Label 9.0 - What's New:

Neuer Designer-Look Der Designer kommt nun ganz zeitgemäß im aktuellen Office-XP-Stil daher und bringt außerdem "dockable" und "floatable" Toolbars und Toolwindows mit sich. Ebenso können mehrere Fenster "ineinandergedockt" werden und bei Bedarf über die Tabstrips am unteren Rand des Hauptfensters rasch wieder in den Vordergrund geholt werden. Seltener verwendete Werkzeugfenster sind so immer schnell verfügbar, ohne Platz zu verschwenden.
 

Neue Designer-Features Zeilendefinitionen innerhalb einer Tabelle können nun in einem eigenen Dialog bequem per Drag & Drop versetzt werden. Mit den neuen Hilfslinien lassen sich Objekte einfangen und ganz automatisch ausrichten. Überblick über alle Objekte und deren Verkettungen untereinander verschafft man sich mit der neuen Objektliste als Toolfenster.
 

Property Window Mit diesem neuen Feature werden viele Dialoge einheitlich und übersichtlich in einem einzigen Fenster dargestellt, wie etwa Darstellungsbedingungen, Eigenschaftsdialog, Objektname, etc. Zudem bringt das Property-Window Dynamik in die Projekte, weil es auch Formeln als Inhalte ermöglicht. So lassen sich zum Beispiel Wünsche nach dynamischer Fontgestaltung, Farbzuordnung, dynamischen Tabellenspalten oder besondere Eigenschaftsveränderungen problemlos realisieren.
 

RTF-Objekt Durch die Verkettungsmöglichkeit von mehreren RTF-Objekten ist jetzt ein Textüberlauf von einem RTF-Objekt in ein anderes möglich. Dies sorgt für ein flexibleres Layout, da nun auch mehrspaltige Texte und Bildumläufe umgesetzt werden können. Des weiteren kann der RTF-Editor mit seiner kompletten Funktionalität nun auch völlig unabhängig vom Designer gestartet werden.
 

OLE-Objekt Mit dem neuen OLE-Container lassen sich OLE-Server-Dokumente (z.B. von Winword, Excel, Visio oder MapPoint) ganz komfortabel in List & Label einbinden. Mit einem Doppelklick kann die erstellende Applikation in den Vordergrund gebracht werden, wo das Objekt editiert werden kann.
 

Export Neue Formate sorgen für mehr Flexibilität und reibungslosen Datenaustausch. So stehen beim neuen Excel-Export sogar zwei verschiedene Modi zur Auswahl: der "nur Daten-Modus" und der "volle Layoutübernahme-Modus". Darüber hinaus arbeitet der Excel-Exporter unabhängig von einer Excel-Installation auf dem Rechner, auf dem der Druck abläuft. Mit TIFF bietet List & Label ein vielfach für Dokumentenmanagementsysteme verwendetes Bildformat, das auch mehrere Seiten in einer Datei verwalten kann (Multi-TIFF). Der neue Text-Export ist quasi ein Datenkonverter, mit dem beliebige Formate in Text gewandelt werden können.
 

Erweiterte .NET-Komponente Um den Designer noch individueller gestalten zu können, besteht nun unter .NET die Möglichkeit, eigene Objekte und Funktionen anzubieten. Dabei kann es sich etwa um ein besonderes Bildformat oder ausgefallene Diagramme handeln, die List & Label Formelsyntax ist ganz nach Wunsch erweiterbar und erlaubt somit ein noch besseres Customizing.
 

Benutzerfreundlichkeit Die direkte Verbindung zur Faxsteuerung unter Windows 2000 und XP ermöglicht für den Endanwender Faxen auf einen Klick und sogar personalisierte Serienfaxe. Wer Vorschaudateien per Mail verschickt, wird sich über die Reduzierung der Preview-Dateigröße um 60 Prozent freuen. Und die neuen Thumbnails in der Preview sorgen für mehr Übersicht in der Echtdatenvorschau. Mit dem neuen Verschlüsselungs-Feature stehen Projektfiles ganz nach Wunsch nur den Applikationen zur Verfügung, die Zugang haben sollen.
 


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

combit Software GmbH
Weitere Nachrichten - combit Software GmbH
combit Software GmbH - http://www.combit.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer