ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

01.10.2002


Microsoft Multipath I/O macht Zugriffe auf Speichersysteme zuverlässiger und schneller
 

Mit Multipath Input/Output (I/O) stellt Microsoft eine neue Technologie vor, die die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Interoperabilität von Speichersystemen verbessert. Da bei dieser Technologie Speichersysteme über mehrere physikalische Leitungen gleichzeitig angesprochen werden, steigen Geschwindigkeit und Ausfallsicherheit beim Systemzugriff. Führende Anbieter von Speicherlösungen haben angekündigt Multipath-I/O-Technologie zu unterstützen. Multipath I/O wird sowohl von Windows 2000 Server als auch von dem künftigen Server-Betriebssystem Windows .NET Server 2003 unterstützt.

"Mit der Einführung von Microsoft Multipath I/O erweitern wir die Zuverlässigkeit der Windows-Server-Betriebssysteme. Damit unterstreichen wir unser Engagement, mit Windows-Server-Betriebssystemen die besten aller Plattformen für die Entwicklung, Implementierung und Verwaltung von Storage-Lösungen zur Verfügung zu stellen," erklärt Bob Muglia, Senior Vice President der Enterprise Storage Division bei Microsoft. "Mit dieser Initiative vereinfachen wir die Interoperabilität von Storage-Hardware. Zudem können unsere Partner kostengünstiger, hochwertige Speicherlösungen für die Windows-Plattform anbieten."

Multipath I/O ermöglicht es, mehr als einen physikalischen Pfad für den Zugriff auf ein Speichersystem zu nutzen. Das sorgt zusammen mit Fehlertoleranz und Load Balancing für verbesserte Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Systems. Im Storage-Management, wo der Schutz von Daten die zentrale Herausforderung ist, bietet Multipath I/O zusätzliche Features, die vor Datenverlust und Systemausfällen schützen.

Microsoft Multipath I/O stellt einen standardisierten Weg für die Kommunikation zwischen Speichersystemen und Windows Servern zur Verfügung.

Mit einer Plattform, die die vielfältigen Speicherlösungen von Drittanbietern zuverlässig verbindet, haben Kunden größere Wahlmöglichkeiten beim Aufbau eines hochverfügbaren Speichersystems für ihr Netzwerk: Sie können Komponenten von unterschiedlichen Anbietern flexibel in eine einzige, offene Speicherinfrastruktur integrieren und zusammen verwalten.

Führende Anbieter von Speicherlösungen haben angekündigt, Microsoft Multipath I/O zu unterstützen und entsprechende Produkte auf den Markt zu bringen. Dazu zählen Unternehmen wie 3PARdata, Agilent Technologies, Egenera, EMC, Emulex, Fujitsu, Hewlett Packard, Hitachi, LSI Logic Storage Systems, Maranti Networks, NEC, Network Appliance, oPoet, PolyServe, QLogic, Rhapsody Networks, Seagate Technology LLC, Stratus Technologies Bermuda, Unisys, VERITAS Software, Vicom Systems und XIOtech.

"Anbieter, die Multipath I/O verwenden, unterstützen damit ein wirklich offenes Speichernetzwerk", sagt Brian Dexheimer, Executive Vice President Sales, Marketing and Customer Service bei Seagate Technology LLC. "Als weltweit führender Hersteller von Festplatten begrüßt Seagate das Engagement von Microsoft ausdrücklich. Die Möglichkeiten einer umfassenden Standardisierung durch Multipath I/O zeigen, dass Microsoft eine überzeugende Strategie zugunsten offener Speichersysteme verfolgt."

Weitere Informationen über Speicherlösungen für Windows Server finden Sie im Internet unter http://www.microsoft.com/windows2000/technologies/storage.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - Microsoft Deutschland GmbH
Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer