ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

20.09.2002


Oracle überrundet Microsoft SQL Server um 14 Prozent auf identischen Prozessoren
 

Oracle Corporation, Anbieter von Unternehmens-Software, hat mit seiner Datenbank Oracle9i Release 2 mit Real Application Clusters den Weltrekord im TPC-C 32-Prozessor-Cluster-Benchmark unter Linux erreicht. Der neue Weltrekord liegt bei 138.362,03 tpmC und einem Preis-Leistungsverhältnis von $17,21/tpmC. Ausgeführt wurde der Test auf einem 8-Knoten-Cluster des HP ProLiant DL580 Server, ausgestattet mit Intel Pentium-III-Xeon-Prozessoren und der Linux Advanced Server Software von Red Hat.

Die Oracle Datenbank unter Linux übertraf den Microsoft SQL Server 2000 in der 32-Prozessor-Cluster-Konfiguration um 14 Prozent. Dabei verwendeten beide identische Prozessoren und die gleiche Speicherkapazität pro CPU. Oracle führt nun bei der TPC-C 32-Processor-Cluster-Leistung und bei Preis-Leistung sowohl auf Red Hat Linux Advanced Servern als auch auf Windows 2000 Advanced Server mit HP ProLiant DL580 Servern.

Oracle kann bereits auf zahlreiche Bestleistungen bei Benchmarks verweisen. Dieses Ergebnis ist der erste Linux-TPC-C-Cluster und demonstriert damit die Leistungsfähigkeit von Oracle9i Real Application Clusters: hervorragende Leistungsdaten im Unternehmenseinsatz - auch im Linux-Umfeld - mit allen Faktoren, die Anwender von Unternehmenslösungen erwarten, wie Verfügbarkeit, Verlässlichkeit und Sicherheit.

Der TPC-C ist ein OLTP(Online Transaction Processing)-Benchmark, entwickelt vom Transaction Processing Performance Council (TPC). Der TPC-C-Benchmark legt die Berechnung der Rechengeschwindigkeit und des Preis-Leistungsverhältnisses fest und wird gemessen in Transaktionen pro Minute (tpmC) und $/tpmC.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

ORACLE Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - ORACLE Deutschland GmbH
ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer