ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Hewlett-Packard GmbH - http://www.hewlett-packard.de

26.07.2002


HP fokussiert das Software-Business neu
 

HP, der weltweit fünftgrößte Software-Anbieter, wird sich künftig auf die Weiterentwicklung der Software-Suiten HP OpenView, HP Utility Data Center und HP Opencall konzentrieren. Im Bereich der Middleware für Unix-, Windows- und Linux-Plattformen plant HP strategische Partnerschaften mit führenden Lösungsanbietern wie BEA Systems und Microsoft. Die eigenen Middleware-Produkte HP Application Server, HP Web Services Platform und HP Web Services Registry werden nicht mehr weiterentwickelt.

Die Management-Software HP OpenView wird erweitert und künftig die Überwachung von Web Services unterstützen. Ziel ist es, das IT-Management noch enger mit den Geschäftsprozessen zu verknüpfen, die Dienste zu verbessern und die Betriebskosten zu senken.

Auch HP Utility Data Center - eine Software zur Virtualisierung globaler Infrastruktur-Ressourcen - wird weiter gepflegt. Sie ermöglicht den Aufbau sich selbst verwaltender und optimierender Rechenzentren und wird ebenfalls Web Services unterstützen.

Durch weiteren Ausbau sollen HP Opencall und IN7 ihre führende Position in den Märkten für Festnetz- und Mobilkommunikation stärken.

Strategische Partnerschaften

Auf dem Gebiet der .NET- und J2EE-Umgebungen hat HP bestehende Allianzen mit Microsoft und BEA Systems erweitert. Gemeinsam mit Microsoft will HP die Einführung von .NET und die Implementierung von Web Services in Windows-basierenden Umgebungen beschleunigen. BEA wird HP OpenView bei ihren Kunden als bevorzugte strategische Lösung für das Service-, Applikations-, System- und Netzwerk-Management einsetzen. Weitere strategische Partnerschaften mit Software-Anbietern sind geplant.

Diese nach der Fusion mit Compaq vollzogenen Änderungen in der Software-Strategie führten zu der Entscheidung, sich künftig auf Applikationsplattformen zu konzentrieren und die Produkte HP Application Server, HP Web Services Platform und HP Web Services Registry aus dem Netaction-Portfolio zu nehmen. Damit verbundene Technologien und Teilprodukte sollen in ausgewählten strategischen Bereichen - speziell im Web Services- und Business Activity-Management - eingesetzt und auch weiterentwickelt werden.

Details zur Migration der betroffenen Netaction-Produkte auf von HP empfohlene andere Lösungen sollen am 15. September 2002 veröffentlicht werden.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Hewlett-Packard GmbH
Weitere Nachrichten - Hewlett-Packard GmbH
Hewlett-Packard GmbH - http://www.hewlett-packard.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer