ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

11.04.2002


ORACLE bietet Migration von BEA WebLogic innerhalb von fünf Tagen
 

Oracle kündigte die weltweite Verfügbarkeit des BEA WebLogic "SafeSwitch" Migration-Kit an. Diese Software wurde speziell für die Migration von BEA WebLogic zum Oracle9i Application Server (Oracle9iAS) entwickelt. Eine große Anzahl der Datenbankkunden von Oracle, die sich anfänglich für BEA WebLogic entschieden haben, wechselten aufgrund seiner Integration mit der Datenbank zu Oracle9iAS. Nach Meinung der Kunden führt die enge Verknüpfung der beiden Produkte zu schnelleren Entwicklungen, höheren Kosteneinsparungen, mehr Leistung und einfacherer Anwendungs- und Geschäftsintegration.

"Durch die gemeinsame Anwendung des Oracle9i Application Server und der Oracle Datenbank sparte CalPERS im vergangenen Jahr etwa 25 Prozent materielle Kosten und konnte schätzungsweise 65 Prozent Personal- und Produktbeschaffungskosten vermeiden", sagte Jack Corrie, CIO California Public Employees Retirement System bei CalPERS. "CalPERS benötigte eine Strategie zur Anwendungsintegration um Daten im Unternehmen und darüber hinaus gemeinsam nutzen und verbreiten zu können. Oracle9iAS war die zeit- und kostengünstigste Lösung für diese Aufgabe."

BEA-Kunden wählen Oracle9i Application Server

In den vergangenen Monaten verzeichnete Oracle eine steigende Anzahl von Kunden mit bestehenden BEA-WebLogic-Installationen, die einen schnellen und einfachen Weg suchen, um zu Oracle9iAS zu migrieren. Zu derzeitigen Kunden, die Oracle9iAS anstelle von BEA WebLogic gewählt haben gehören CalPERS, Ecos Technologies, DC Tech, EPL, Intellinger, Solo Cup und Tower. Dieser Trend spiegelt die steigende Akzeptanz von Oracle9iAS wieder. Seit der Markteinführung im Herbst 2000 hat das Produkt seinen Kundenstamm mehr als verdreifacht. Der Application Server von Oracle hat derzeit über 10.000 Kunden und gewann 3.200 Reseller sowie 1.000 Partner. Mehr als zwei Millionen Mal wurde Oracle9iAS von Entwicklern im Oracle Technology Network (OTN) herunter geladen.

"Ein Grund für unsere Entscheidung für Oracle9iAS waren die umfangreichen Sicherheitsfunktionen, die all unsere Server - Web-, Anwendungs- sowie Datenbank-Server - absichern. Diese Funktionen und Sicherheitsmechanismen stellten wir bei BEA WebLogic nicht fest", sagte Michael Stoeckert, CIO bei EPL, einem führenden Anbieter von Data-Processing. "Zusätzlich bietet Oracle9iAS stabile integrierte Portalfunktionen. Diese ermöglichten es, dass wir in nur zwei Monaten ein personalisiertes Portal für unsere Kunden fertig stellen konnten. Kein anderer Anbieter konnte diesen Zeitrahmen mit der gleichen Personal- und Kapitalstärke einhalten".

Schnelle und einfache Migration

Bisher mussten Unternehmen, die ihre WebLogic-Anwendungen auf Oracle9iAS umstellen wollten, ihre auf BEA abgestimmten J2EE-Konfigurationsdateien und API(Application Program Interface)-Erweiterungen manuell verändern. Aufgrund der starken Nachfrage nach dem auf offenen Standards basierenden Oracle9iAS haben Oracle und Cacheon gemeinsam ein Migrations-Tool namens Cacheon Migrator entwickelt. Mit diesem Werkzeug können BEA-WebLogic-Kunden den Migrationsprozess zu Oracle reibungslos gestalten. Das BEA WebLogic "SafeSwitch"-Migration-Kit von Oracle enthält den Cacheon Migrator und vier weitere Komponenten. Damit erhalten Unternehmen, die den Vorteil der integrierten Middleware-Funktionen von Oracle9iAS nutzen wollen (Portal, Business Intelligence, Hochgeschwindigkeits-Web-Caching, Web Services, schnelle Anwendungsentwicklung sowie Anwendungs- und Geschäftsintegration) eine vollständige Lösung für die Systemumstellung.

Migrations-Tool: Der Cacheon Migrator automatisiert einen Großteil des Migrationsprozesses. Er ermöglicht den neuen Oracle9iAS Kunden, die J2EE-Anwendungen und BEA-spezifischen Erweiterungen umzustellen ohne das zeitraubende und teure Programmieren, das normalerweise nötig wäre.
 

Geplanter Migrationsprozess: Ein vordefinierter Umstellungsprozess mit Dokumentation und Code-Beispiele führt den Entwickler durch die Migration.
 

SafeSwitch-Preismodell: Oracle gewährt BEA-WebLogic-Kunden, die zu Oracle9iAS migrieren wollen, einen 50-prozentigen Rabatt zusätzlich zum herkömmlichen Mengenrabatt.
 

Consulting Accelerator Service: Oracle Consulting bietet einen kostengünstigen Oracle9iAS Migration Accelerator Service an, der den Kunden eine Migration innerhalb von fünf Tagen ermöglicht.
 

Self-Service-Migration-Option: Für Entwickler, die den Prozess selbstständig erledigen wollen und das Bea-Migrations-Tool bei Cacheon direkt erwerben, ist eine Self-Service-Dokumentation verfügbar.
 

"Heutzutage wollen E-Business-Unternehmen einen Application Server, der Geschäftsprozesse optimiert und ihren Anforderungen in bezug auf Skalierbarkeit, Sicherheit und Integration entspricht", sagte John Kish, CEO bei Cacheon. "Wir haben uns dafür entschieden, den Cacheon Migrator zunächst mit Oracle auf den Markt zu bringen, da Oracle mit seinem Application Server all das liefert, was ein Unternehmen für das Entwickeln, Verteilen und Verwalten von Internetanwendungen braucht".


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

ORACLE Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - ORACLE Deutschland GmbH
ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer