ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

08.04.2002


Microsoft-Server sind die Basis für neuen Rekord des SAP-Benchmark
 

Microsoft Windows Datacenter Server Limited Edition (LE) und Microsoft SQL Server 2000 Enterprise Edition auf einem 32-Prozessor-System von Unisys liefern die besten Ergebnisse des heiß begehrten SAP Standard Application Sales and Distribution (SAP SD) Three-Tier-Benchmark. Die Ergebnisse stellen erneut unter Beweis, dass Unternehmen mit Microsoft Windows und SQL Servern hohe Skalierbarkeit und beste Performance in ihren geschäftskritischen Anwendungen erreichen.

Der SAP-SD-Benchmark ist der De-facto-Standard, mit dem Unternehmen heute die Leistungsfähigkeit ihrer SAP-Systeme messen. Im Test wird auf einem definierten System eine Höchstzahl von Anwendern simuliert, bei der die Antwortzeit auf eine Anfrage unter zwei Sekunden bleibt.

Unisys veröffentlichte gleichzeitig Benchmark-Resultate des neuen Unisys e-@ction ES7000 Database-Servers. Mit 32 Intel-Pentium-III-Prozessoren aus der Xeon-Familie mit einer Taktfrequenz von 900 MHz, 12 GByte Hauptspeicher und 2 MByte 2nd-Level-Cache stellte das System mit 26.000 Anwendern, die gleichzeitig auf das System zugreifen, einen neuen Rekord auf. Simuliert wurde der Test auf Basis von Microsoft Windows Datacenter Server LE, SQL Server 2000 Enterprise Edition SP2 and SAP R/3. Die durchschnittliche Antwortzeit lag bei 1,97 Sekunden bei einem Gesamtdurchsatz von mehr als 2,6 Millionen komplett verarbeiteten Anfragen.

"Dieses beeindruckende Ergebnis zeigt erneut die überlegene Leistungsfähigkeit von SQL Server 2000, Windows Datacenter Server LE und Unisys ES7000 als Basis für anspruchvollste SAP-Lösungen", erklärt Paul Flessner, Senior Vice President .NET Enterprise Servers von Microsoft.

Der Benchmark entspricht den Vorgaben des SAP Benchmark Councils und wurde von SAP geprüft und zertifiziert. Weitere Informationen zu SAP-Benchmarks finden Sie im Web unter http://www.sap.com/benchmark oder unter http://www.microsoft.com/germany/sql.

Wie leistungsfähig Windows Datacenter Server LE ist, hat Microsoft während der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City nachgewiesen. Dort erzielte MSNBC, Anbieter der offiziellen Website, eine Verfügbarkeit von 99,98 Prozent. Jede Woche waren mehr als 9 Millionen User online, um sich über die neuesten Ergebnisse zu informieren oder Zeitpläne und Hintergrundberichte zu studieren. Es war das erste Mal, dass Microsofts Technologie ausgewählt wurde, um eine offizielle Olympia-Website darauf aufzusetzen. Neben Windows Datacenter Server LE kamen auch Windows 2000 Advanced Server, Internet Information Services und SQL Server 2000 Enterprise Edition zum Einsatz.

Windows Datacenter Server LE ist für Server mit 16 oder mehr Prozessoren konzipiert und insbesondere für Business Intelligence- und Data Warehouse- (Online Analytical Processing/OLAP und Data Mining) sowie Mission Critical OLTP-Lösungen (Online Transaction Processing) geeignet. Der Hochleistungsserver von Microsoft ist über die Hardware-Partner, die 16-Prozessor-Systeme anbieten, verfügbar. Dies ist gegenwärtig ausschließlich Unisys, andere werden folgen.

Informationen zu den aktuellen OEMs der Windows Datacenter Server LE stehen unter folgender Adresse im Internet zur Verfügung: http://www.microsoft.com/windows2000/datacenter/limitededition/oems.asp.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - Microsoft Deutschland GmbH
Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer