ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Deutsche Telekom AG - http://www.deutsche-telekom-ag.de

26.03.2002


CeBIT 2002: Deutsche Telekom und Microsoft vereinbaren Zusammenarbeit
 

Die Deutsche Telekom und Microsoft präsentierten zur CeBIT 2002 Portallösungen für Geschäftskunden, die das mobile Arbeiten unterwegs in neuen Dimensionen erschließen. Damit erhalten Unternehmen ganz neue Möglichkeiten, die mobile Datenkommunikation schnell, sicher und effektiv zu nutzen. Die Lösungen, die gemeinsam von Microsoft und der Telekom-Tochter T-Mobile entwickelt wurden, werden ab Sommer 2002 erhältlich sein. T-Mobile und Microsoft werden auch bei der Entwicklung von Endgeräten der nächsten Handy-Generation zusammenarbeiten, mit denen dann beispielsweise auf Microsoft Exchange Anwendungen wie zum Beispiel Outlook zugegriffen werden kann. In den neuen T-Mobile online T-Zones-Angeboten werden die T-Mobile Kunden in Ergänzung zu den Telekom-Messaging- und Mail-Diensten später auch die entsprechenden Services von MSN (Microsoft Network Services) nutzen können.

"Die Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Telekom und Microsoft stellt unsere Kunden in den Mittelpunkt. Mit innovativen Ideen werden wir neue Produkte und Services auf den Markt bringen, die für unsere Kunden einen direkten Mehrwert schaffen werden. Damit unterstreichen wir unsere Rolle als Schrittmacher und Innovationsmotor auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt", so Dr. Ron Sommer auf der CeBIT in Hannover.

"Wir freuen uns über die vereinbarte Kooperation mit der Deutschen Telekom, Europas größtem Telekommunikationsunternehmen. Gemeinsam werden wir den Kunden Web-Services der nächsten Generation ohne Frage des Zeitpunkts, des Orts oder des Endgerätes anbieten können", sagte Steve Ballmer, CEO Microsoft. Darüber hinaus unterzeichnen die Deutsche Telekom und Microsoft auf der CeBIT ein Memorandum of Understanding. Darin wird die Zusammenarbeit der Telekom-Tochter T-Systems mit dem amerikanischen Softwareunternehmen im Bereich Web-Services, also der Nutzung von Applikationen und Services über das Internet, vereinbart. Beide Partner bündeln dabei ihre unternehmenstypischen Stärken. Die Deutsche Telekom bringt als eines der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen ihre Kompetenz als Systemhaus und als Internet-Service-Provider in die Partnerschaft mit ein. Microsoft, das weltweit führende Softwareunternehmen, verfügt über die entsprechende Erfahrung bei der Entwicklung und Implementierung von Softwareprodukten in den Bereichen Servertechnologie und Web- und Applikationstechnologien.

Durch die Zusammenführung der Vertriebskanäle beider Unternehmen wird eine optimale Ausgangsposition für neue Service-Angebote geschaffen. Die gemeinsame Plattform stellt darüber hinaus auch für andere Softwarehäuser interessante Hosting-Services und andere Dienstleistungen zur Verfügung. Es eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für interessierte Kunden: Geschäftskunden werden damit die Möglichkeit erhalten, Software- und Servicepakete individuell zu konfigurieren und jederzeit zu erweitern und an die Unternehmensbedürfnisse anzupassen. So wird ein Service geschaffen, der bisher für Geschäftskunden auf dem Telekommunikationsmarkt nicht angeboten wurde.

Microsoft und T-Mobile verfolgen eine gemeinsame Vision bei der Entwicklung des mobilen Datenmarktes für Geschäftskunden. Beide Unternehmen haben eine "Service Integration Plattform" erstellt, die auf der .NET-Technologie von Microsoft basiert. Diese Service Integration Plattform wurde für die bereits existierenden GPRS Netze von T-Mobile mobilfunkoptimiert und wird zukünftig auch auf UMTS abgestimmt sein. Basierend auf dieser Service Integration Plattform präsentieren Microsoft und T-Mobile auf der CeBIT die ersten Produkte für Geschäftskunden: das "Mobile Access Portal" und das "Mobile Service Portal", z.B. den Outlook-Zugang via GPRS.

Mit dem Mobile Access Portal können Mitarbeiter unterwegs mit den unterschiedlichsten GPRS fähigen Endgeräten wie Handy, PDA oder Notebook komfortabel und schnell auf ihr bestehendes Firmennetz zugreifen und zusätzliche mobile Anwendungen nutzen. Mit dem Mobile Service Portal werden Unternehmen zusätzlich von T-Mobile gehostete Office-Anwendungen zur Verfügung gestellt.

Microsoft und T-Mobile wollen auf Basis der Service Integration Plattform weitere Produkte entwickeln und in den Märkten der T-Mobile international vermarkten. Damit untermauern Microsoft und T-Mobile die zunehmende Kompetenz und internationale strategische Ausrichtung im B2B Geschäft.

Ein weiteres gemeinsames Projekt ist die Entwicklung von Endgeräten der nächsten Handy-Generation, mit denen im Intranet beispielsweise auf Microsoft Exchange Anwendungen zugegriffen sowie webbasierte Dienste im Internet genutzt werden können. In diesem Rahmen werden beide Unternehmen die "Windows Powered Smartphone 2002 Plattform" dahingehend weiter entwickeln, dass die Anforderungen des Geschäfts- sowie des Privatkundenmarktes optimal erfüllt werden. Mit einem neuartigen Smartphone beabsichtigen beide Unternehmen zukünftig den Zugang zu neuen innovativen Diensten anzubieten, die über ähnliche Benutzeroberflächen wie bei PDAs und Notebooks abgerufen werden können.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Deutsche Telekom AG
Weitere Nachrichten - Deutsche Telekom AG
Deutsche Telekom AG - http://www.deutsche-telekom-ag.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer