ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Deutsche Messe AG - http://www.messe.de

11.03.2002


CeBIT 2002: Endlich - mein Computer versteht mich
 

Es könnte alles so einfach sein: statt schwierige und aufwändige Tastenkombinationen auszuführen, spreche ich mit meinem Computer und erteile ihm meine Befehle mündlich. Voice Processing macht's möglich. Wie dies funktioniert und welche unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten Spracherkennungssoftware bietet, zeigt die CeBIT 2002 vom 13. bis 20. März in Hannover. Die meisten Anbieter von Voice-Processing-Systemen stellen im Angebotsschwerpunkt "Automatic Data Capture, Vision Systems & Voice Processing" in Halle 9 aus. Einzelne Hersteller sind auch in den Schwerpunkten "future parc" in Halle 11 und "Telecommunications & Networks" (Hallen 12 - 16, 25 - 27, Pavillons 33 - 36) vertreten.

Es gibt zwei unterschiedliche Sprachsoftware-Typen: sprecherabhängige und sprecherunabhängige. Programme der ersten Gattung müssen zunächst ihren Sprecher kennen lernen, um fehlerfrei zu arbeiten. Derartige Diktierprogramme sind seit etwa zehn Jahren auf dem Markt und haben inzwischen eine bemerkenswerte Erkennungsrate von mehr als 99 Prozent erreicht. Die Programme verstehen jeweils etwa 180.000 Begriffe. Problematisch ist bislang die Anwendung in Spezialgebieten. Fachbegriffe werden häufig nicht erkannt. Sprecherunabhängige Systeme werden seit etwa zwei Jahren angeboten. Sie erkennen verschiedene Sprecher und können vielfältig eingesetzt werden. Allerdings verfügen sie nur über einen relativ geringen Wortschatz und müssen im Stakkato-Stil mit Sprachpausen bedient werden. Die CeBIT gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und stellt neue Anwendungsmöglichkeiten vor. Es sind unter anderem Systeme zu sehen, die Umgangssprache verstehen, lästige Schreibarbeiten übernehmen und sogar rechnergesteuerte Operationen ermöglichen.

Die Firma Mende Speech Solutions aus Bammental (Halle 9, Stand E 42) zum Beispiel stellt ihren "NameDialer" vor - das digitale "Fräulein vom Amt". Dieses sprachgesteuerte Vermittlungssystem verbindet einen Anrufer automatisch mit seinem Gesprächspartner. Es genügt, den Namen oder die Abteilung des Gesprächspartners zu nennen. Prompt wird der Anruf weitergeleitet. Die Mende-Entwickler sind davon überzeugt, dass sich ihr System vor allem für solche Betriebe eignet, die keine eigene Telefonzentrale aufbauen wollen.

Beim Spracherkennungssystem "Sympafly" darf ein Anrufer so sprechen, wie ihm der "Schnabel" gewachsen ist. Die Software des Erlanger Herstellers Sympalog (Halle 11, Stand D 11) ist in der Lage, Umgangssprache zu verstehen. "Sympafly" verzichtet ganz bewusst auf den üblichen Telegrammstil automatischer Call-Center oder Menüs, in denen sich der Anrufer mithilfe der Telefontastatur bewegen muss. Mit diesem Programm kann beispielsweise die Flugbuchung automatisiert werden.

Die Diktiersoftware der ETeX-Sprachsysteme AG aus Frankfurt/Main (Halle 9, Stand F 47) soll die Büroarbeit erleichtern. Das Programm "Dragon NaturallySpeaking Professional" übernimmt Schreibarbeiten, die in der Regel nicht von Sekretärinnen erledigt werden - so etwa das Verfassen von Mails und kleineren Notizen. Wer häufig am Computer arbeitet, aber nicht das "Zehn-Finger-System" beherrscht, benötigt für diese Aufgaben viel Zeit. Die "Dragon-Software" ist wesentlich schneller und schreibt nahezu fehlerfrei. Das System ist mit einer Vielzahl von Fachbegriffen ausgestattet und wird in verschiedenen Wortschatz-Versionen angeboten - als Assistent für Rechtsspezialisten, für Fachkräfte aus dem Bereich Gesundheit und Medizin sowie für die Bankbranche.

Das Softwaretool "GPMSC" der Novotech GmbH aus Allensbach (Halle 9, Stand F 63) steuert einen Operationslaser. Der rechnergesteuerte Laser reagiert auf Zuruf. "Leistung verringern und leicht nach links schwenken", ruft beispielsweise der Zahnarzt. Sofort bewegt sich der Roboterarm nach links und die Intensität des Laserstrahls lässt nach. So kann er zum Beispiel ein Stück des harten Kieferknochens präzise entfernen, um Platz für eine Prothese zu schaffen. "GPMSC" ist ein Spracherkennungssystem, das Maschinen, Chirurgie-Robotern und ganzen Produktionsanlagen "Ohren verleiht". Es erkennt Sprachbefehle und setzt sie in Bewegungen um. Das Programm lässt sich leicht in unterschiedliche PC-gesteuerte Geräte einbauen. Es reagiert auf verschiedene Sprecher, kann mit einer Vielzahl von Begriffen gefüttert werden und ist somit universell einsetzbar.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Deutsche Messe AG
Weitere Nachrichten - Deutsche Messe AG
Deutsche Messe AG - http://www.messe.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer