ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

ARM Deutschland - http://www.arm.com/

28.02.2002


ARM Multi-ICE JTAG Emulator ist für Windows CE Platform Builder verfügbar
 

ARM, führender Anbieter von 16/32-Bit Embedded RISC-Mikroprozessor-Lösungen, gibt bekannt, dass der JTAG-basierende ARM Multi-ICE In-Circuit-Emulator jetzt auch den Microsoft Windows CE Platform Builder unterstützt. Mit dem ARM Multi-ICE-Emulator können Entwickler Windows CE auf Plattformen portieren, die auf ARM-Cores basieren. Dies schließt die Cores ARM720TTM, ARM920TTM, ARM926EJ-STM, ARM1022ETM und die XScale-Mikroarchitektur von Intel ein. Dadurch lassen sich die Vorteile des Hardwaredebuggings nutzen, das von den meisten Entwicklern von Embedded Produkten bevorzugt wird. Der Multi-ICE-Emulator von ARM erhöht die Transparenz des Targets nach einem Systemabsturz und ermöglicht das Debugging von Anwendungen ohne den Einsatz von Ethernet- oder anderen Kommunikationsports.

Der Multi-ICE-Emulator von ARM lässt sich mit allen SoCs auf Basis von ARM-Cores verbinden, die eine Embedded-ICE-Logik enthalten. Damit kann der Core durch den Windows CE Platform Builder gestartet und gestoppt werden, wodurch ein Debugging des Windows CE Startcodes möglich ist.

Zudem wird mittels der JTAG-Debugmöglichkeiten der ARM-Debugarchitektur höchste Transparenz des Targetstatus erreicht, einschließlich der Betrachtung der Coprozessorregister und des Anwendungsspeichers. Der Multi-ICE-Emulator muss nicht in die residente Software integriert werden (non-intrusive), da kein residenter Debugmonitor im Target erforderlich ist. Der Multi-ICE-Emulator ist ideal für das Debugging von Endprodukten auf Basis der Windows CE Technologie geeignet, da keine Ressourcen im Target, wie beispielsweise ein Ethernet-Port, benötigt werden.

"Das Debugging ist ein entscheidendes Element, um Endprodukte möglichst schnell auf den Markt zu bringen. Die Kombination aus ARM Multi-ICE-Emulator und Windows CE Platform Builder bietet dem Entwickler genau diese Möglichkeit", erläutert Lester Perera, Produkt Manager Debug Tools bei ARM. "Windows CE ist im Embedded Markt sehr beliebt - und wir können nun dafür eine der modernsten Debugginglösungen liefern. Mit der Verfügbarkeit dieser Lösung verdeutlicht ARM erneut sein Engagement, seine Design-Partner umfassend zu unterstützen.'

Verfügbarkeit

Diese Erweiterung des ARM Multi-ICE-Produkts ist als kostenloser Upgrade für alle Anwender des Multi-ICE v2.1 Produkts verfügbar und kann seit dem 26. Februar 2002 unter http://www.arm.com/eXDI heruntergeladen werden.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

ARM Deutschland
Weitere Nachrichten - ARM Deutschland
ARM Deutschland - http://www.arm.com/

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer