ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

14.02.2002


Microsoft gibt Verfügbarkeit von Visual Studio .NET und .NET Framework bekannt
 

Bill Gates, Chief Software Architect von Microsoft, hat bei der Konferenz VSLive! in San Francisco die Verfügbarkeit des Development-Tools Visual Studio .NET und des .NET Framework bekannt gegeben. Die beiden Produkte, die bislang wichtigsten Veröffentlichungen im Rahmen von Microsofts .NET Strategie, stellen die erste komplett integrierte Umgebung zur Entwicklung XML-basierter Webservices und Anwendungen dar. Neben der englischen, französischen, italienischen, spanischen, japanischen, chinesischen (traditionell und vereinfacht) und koreanischen Version sind sie demnächst auch in einer deutschen Fassung erhältlich.

Visual Studio .NET und das .NET Framework bieten eine einheitliche Umgebung zur Entwicklung, Bereitstellung und Ausführung leistungsfähiger XML-Webservices. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen Anwendungen erstellen, die maximale Interoperabilität zwischen Systemen und Plattformen mit minimalen Integrationskosten vereinen. Neben XML unterstützen die beiden Produkte über 20 weiter Programmiersprachen und offene Internetstandards. Damit ebnen sie Firmen auf der ganzen Welt den Weg für eine Vielzahl neuer Entwicklungs- und Geschäftsmöglichkeiten.

"Der Launch von Visual Studio .NET und dem .NET Framework unterstreicht unser langjähriges Engagement im Developer-Bereich", sagte Bill Gates. "Wir gehen davon aus, dass die beiden Lösungen den Beginn einer neuen Entwicklungsära einleiten. Leistungsstarke Webservices und Anwendungen auf Basis von XML werden schon in kurzer Zeit im Mittelpunkt zahlloser großer Entwicklungsprojekte stehen."

Visual Studio .NET – schnelle Anwendungsentwicklung

Mit dem RAD-Tool (Rapid Application Development) Visual Studio .NET setzt Microsoft seine Tradition fort, Entwicklungslösungen mit höchster Produktivität bereit zu stellen. Visual Studio .NET wurde gegenüber seinen Vorgängern vollkommen neu gestaltet, um die Entwicklung von verteilten Anwendungen wie XML-Webdiensten weiter zu vereinfachen. Das Tool verfügt über eine komplett integrierte IDE-Umgebung (Integrated Development Environment) für alle unterstützten Programmiersprachen und Internetstandards. Auf diese Weise bietet es Programmierern die Möglichkeit, Lösungen schnell und unkompliziert zu erstellen. Visual Studio .NET kommt in drei verschiedenen Varianten auf den Markt:

Visual Studio .NET Enterprise Architect: Diese Version ist in erster Linie für Software-Architekten und Senior Developer konzipiert, die im Rahmen von Infrastrukturentwicklungen komplexe Anwendungen programmieren.
 

Visual Studio .NET Enterprise Developer: Mit Visual Studio .NET Enterprise Developer können Entwicklungsteams Unternehmensanwedungen für jedes internetfähige Gerät und jede Plattform erstellen.
 

Visual Studio .NET Professional: Als Basisversion ermöglicht Visual Studio .NET Professional die schnelle und unkomplizierte Entwicklung XML-basierter Dienste und Applikationen.
 

Zusätzlich zu diesen drei Produktversionen kommen Standardeditionen folgender Einzelkomponenten auf den Markt: Visual Basic .NET, Visual C++ .NET und Visual C## .NET.

Weitere Informationen zu Visual Studio .NET stehen im Internet unter http://msdn.microsoft.com/vstudio/ zur Verfügung.

.NET Framework

Während mit Visual Studio .NET ein integriertes Entwicklungssystem für Programierer bereit steht, bietet das .NET Framework die grundlegende mehrsprachige Laufzeitumgebung für Anwendungen und XML-Dienste. Zu den wichtigsten Vorteilen von .NET Framework zählen neben höherer Produktivität auch bessere Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit sowie die systemeigene Unterstützung für XML-Webdienste. Die Technologie verwendet das Internet, um die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen zu verbessern. Weitere Informationen zum .NET Framework sind im Internet unter http://msdn.microsoft.com/netframework/default.asp erhältlich.

Großes Interesse bei Entwicklern

Der Launch von Visual Studio .NET und des .NET Framework bildet den Abschluss eines über viereinhalbjährigen Entwicklungsprojekts, das eines der größten Betaprogramme in der Geschichte von Microsoft umfasste. Mehr als dreieinhalb Millionen Betaversionen wurden während der Testphase verteilt. Über 350.000 Kunden haben die finalen Versionen der Produkte erhalten, seit sie im Januar 2002 im Rahmen des MSDN-Abonnements veröffentlicht wurden. Auch in anderen Bereichen kommt das große Entwicklerinteresse an Visual Studio .NET und dem .NET Framework zum Ausdruck: Weltweit haben bislang 250.000 Entwickler eines von über 200 Microsoft .NET Seminaren besucht, über 200 Bücher sind zum Thema .NET Entwicklung erschienen. Zudem hat Visual Studio .NET bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Das amerikanische IT-Magazin InfoWorld zum Beispiel kürte das Entwicklungssystem als "Technology of the Year 2001", das PC Magazine verlieh dem Produkt den "Technical Excellence Award".

Early Adopters

Weltweit setzen bereits über 1.000 Unternehmen Visual Studio .NET und das .NET Framework zur Erstellung von Webservices ein. Neben einer höheren Gesamtproduktivität ergeben sich für sie deutlich verbesserte Zyklen bei der Anwendungsentwicklung. Zu den "Early Adopters" der beiden neuen Microsoft Technologien gehören:

ITERGO: Die ITERGO Informationstechnologie GmbH, ein Unternehmen der Ergo Versicherungsgruppe mit ca. 15 Millionen Kunden in Deutschland, hat bereits drei Projekte mit Visual Studio .NET erfolgreich umgesetzt: ein webbasiertes Außendienstsystem für die Victoria Versicherung unter C# und ASP.NET, eine Innendienst-Call-Center-Lösung für die Hamburg-Mannheimer.
 

AP Automation + Productivity AG: Mit P2plus zeigt die Firma AP Automation + Productivity AG, dass die .NET Plattform und Visual Studio .NET ein mächtiges Fundament für Webapplikationen bieten. Mit den darin enthaltenen tragkräftigen Standards wie SOAP, WSDL und UDDI, werden Webservices zum integralen Bestandteil von Webapplikationen. Kopplungen von Komponenten und Applikationen werden ohne weiteren Aufwand möglich. Eine Portierung von gut strukturierten Applikationen auf die neue Plattform ist mit einem erstaunlich geringen Aufwand möglich.
 

Autodesk: Das Softwareunternehmen steht seit über 19 Jahren für Know-how und Erfahrung in Industrie, Design, Konstruktion und Digital Content Creation. Auf Grundlage der .NET Plattform von Microsoft hat Autodesk eine neue Analyse- und Visualisierungsanwendung für alle eigenen Zeichen-Dateiformate entwickelt.
 

L’Oreal: Das Produktspektrum des weltweit führenden Herstellers von Kosmetikartikeln umfasst Marken wie Lancôme, Giorgio Armani, Garnier, Maybelline, Ralph Lauren und Redken. Mit Hilfe der Microsoft Technologie hat L’Oreal in weniger als vier Monaten ein neues E-Commerce-System entwickelt, das sich flexibel mit den Systemen von Partnern und Kunden integrieren lässt.
 

Merrill Lynch: Merrill Lynch, eines der führenden Finanzmanagement- und Beratungsunternehmen der Welt, hat ebenfalls auf die .NET Technologie von Microsoft gesetzt. Das Unternehmen führte die über 800 Telefonleitungen, mit denen weltweit über zehn Millionen Kunden betreut werden, zu einer einzigen Master-Leitung zusammen. Dadurch wurden Wartungskosten und Fehlerraten gesenkt und die Performance deutlich gesteigert.
 

Weitere Early Adopters in Deutschland

In Deutschland unterstützen unter anderem bereits folgende Unternehmen mit ihren Lösungen Visual Studio .NET als Development-Plattform:

Hausbank: Webservice zur Mietkautionsverwaltung
 

PC-Ware AG: Extranet-Portal für Einkauf von IT-Lösungen
 

CAS Software AG: CRM/Groupware-Anwendungen
 

CMG Finance GmbH: TalkingStore, Architektur für E-Business-Anwendungen
 

PMS GmbH: B2B-Handelslösung für Apotheken
 

T-Mobile: geräteunabhängiges Enterprise-Information-Portal
 

Unterstützung durch Partner

Mit Computer Associates, Groove Networks und SAP stellte Bill Gates bei der VSLive! drei neue Partner vor, die mit Visual Studio .NET integrierbare Entwicklungstools anbieten. Damit führt Microsoft seine Strategie Open Tools Plattform fort, die den Bedarf der Unternehmenskunden an möglichst umfassenden Entwicklungslösungen decken soll. Zudem haben zwei weitere führende Softwarehersteller ihre Unterstützung für die .NET Plattform angekündigt. Borland gab bekannt, dass die Produkte Delphi und C++Builder auf das .NET Framework abgestimmt sind, und Macromedia erklärte, dass die nächste Generation von Dreamweaver UltraDev die Microsoft Technologie ASP.NET unterstützt.

Neben Visual Studio .NET und dem .NET Framework kündigte Bill Gates auch die Verfügbarkeit des SQL Server 2000 Webservices Toolkit an. Mit Hilfe dieses Toolkits für Visual Studio .NET können Entwickler XML-Webdienste für SQL Server 2000-basierte Datenbanken erstellen, die anschließend leicht aus dem Entwicklungssystem heraus ausgeführt werden können. Das Toolkit enthält zusätzlich Whitepaper, Musterbeispiele, Software-Code und Dokumentationen, die einen schnellstmöglichen Einsatz der .NET Technologie erlauben.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - Microsoft Deutschland GmbH
Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer