ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

21.01.2002


Oracle ist der erste Anbieter mit "täglichem Geschäftsabschluss"
 

Oracle stellte eine neue Funktion der Oracle E-Business Suite vor, mit der Unternehmen ein täglicher Geschäftsabschluss ermöglicht wird. Mit "Daily Business Close" können Einkaufs- und Vertriebsmanager bis hin zum CEO täglich wichtige Geschäftsdaten abrufen. Die Einsicht dieser Fakten führt zu gut vorbereiteten Entscheidungen und stellt die Grundlage für positive Veränderungen im gesamten Unternehmen dar.

Die Oracle E-Business Suite ist einzigartig in der Bereitstellung täglicher Informationen über alle Geschäftsbereiche, weil nur die E-Business Suite alle Geschäftsprozesse vollständig automatisiert und alle Informationen in einer einzigen globalen Datenbank speichert.

Die aktuelle Version der Oracle E-Business Suite beinhaltet zusätzlich ein vorinstalliertes Unternehmensportal - personalisiert je nach Funktion. "Abschluss"-Informationen können ab jetzt ohne Verzögerung an über zwanzig verschiedene Funktionen im Unternehmen verteilt werden. Solche Informationen beinhalten wichtige Leistungsmerkmale, finanzielle Verhältnisse, Gewinn- und Verlustrechnungen sowie andere Indikatoren, die über die verschiedenen Module abgewickelt werden.

"Nur die Oracle E-Business Suite ist in der Lage, diese Daten täglich zu liefern, da sie eine vollständige Geschäftsautomatisierung auf einer einzigen Datenbank verwirklicht", sagte Ron Wohl, Executive Vice President of Applications Development bei Oracle. Bisher war es unmöglich, für ein großes Unternehmen eine Zusammenfassung aller Geschäftsaktivitäten am Ende des Tages bereit zu stellen. Der Hauptgrund für diese Einschränkung waren bruchstückhafte Informationen und unvollständige Automatisierung.

Seitdem unterschiedliche Abteilungen unabhängig von einander arbeiten, sind die Informationen unvollständig. Die Kundeninformationen aus dem Marketing sind nicht verknüpft mit den Informationen aus der Buchhaltung. Darüber hinaus sind die Automatisierungsgrade in verschiedenen Ländern ebenfalls unterschiedlich, so dass zusätzlich eine länderspezifische Zerstückelung besteht. Selbst ungeachtet dieser Fragmentierung, sind viele Geschäftsaktivitäten noch nicht automatisiert, was zu Informationslücken in bestimmten Prozessen führt. Deshalb sind "Abschluss"-Informationen normalerweise nur quartalsmäßig abrufbar - zu spät um in die Geschäftsentwicklung einzugreifen.

Oracle Information Architecture

Die Informationsarchitektur von Oracle ist die Grundlage der Oracle E-Business Suite. Die Schlüsselkomponente ist ein einheitliches Datenmodell, das eine einzige Definition für alle herkömmlichen Anwendungsobjekte wie Kunden, Lieferanten, Partner und Mitarbeiter beinhaltet sowie mit allen Modulen verbunden ist. Das bedeutet beispielsweise, dass die Marketing-Anwendungen auf die gleichen Kundendaten zugreifen wie die Buchhaltungsanwendungen. Darüber hinaus ist die Oracle Informationsarchitektur global einsetzbar. Sie lässt die Anwendungen simultan in 29 verschiedenen Sprachen laufen.

"Nun stellt sich die Frage, welche Lösung von Vorteil ist - ein Einzelsystem oder eine integrierte Suite - und es ist klar, dass die Kunden den Vorteil einer vollen Integration erkennen", sagte Joshua Greenbaum, Principal von Enterprise Applications Consulting Daly City, Kalifornien. "Die Informationsarchitektur von Oracle bietet diese Vorteile, indem sie ein einheitliches Datenmodell definiert, das Kunden den Grad an Integration liefert, den sie brauchen."

Ikon Office Solutions ersetzt seine selbst erstellten Applikationen mit einer fast kompletten Implementierung der Oracle E-Business Suite, darunter die Module Service, Financials, Supply Chain, Procurement/Inventory Management sowie CRM Sales und Marketing. Außerdem plant das Unternehmen die Integration einer Ersatzteil-Management-Plattform eines Drittanbieters. "Oftmals fehlen uns aussagekräftige Daten für unsere Prognosen. Die Datenqualität unserer bestehenden Systeme beeinträchtigt den nötigen Einblick", sagte Simon Knight, Vice President of Enterprise Systems bei Ikon. "Mit Oracle haben wir eine einzige Dateninstanz, die wir auf nationalem Level verwalten können."

Die Oracle Partner Community einschließlich Systemintegratoren, Independent Software Vendors (ISVs) und Vertical Market Application ISVs, hat Unterstützung für Oracle Information Architecture zugesagt. Die Partner erkennen den besonderen Wert eines einzigen globalen Datenmodells, das Unternehmen eine einheitliche Informations-Management-Strategie ermöglicht.

Verfügbarkeit

Daily Business Close wird mit der Oracle E-Business Suite in etwa 60 Tagen lieferbar sein.

Oracle E-Business Suite

Die Oracle E-Business Suite ist die erste integrierte Suite für Internet-Geschäftsanwendungen, die kritische Geschäftsprozesse sowohl für Front- als auch Back-Office-Betrieb automatisiert. Sie umfasst Marketing, Vertrieb, Service, Vertrags- und Auftragsmanagement, Produktdesign, Beschaffung, Supply Chain, Produktion, Finanzen, Projekte sowie Personalwesen. Im Jahr 2001 wurde die Oracle E-Business Suite, die alle Geschäftsbereiche modernisiert, in mehr als 1.100 Firmen weltweit implementiert.

Seit der Markteinführung hat Oracle verschiedene Erweiterungen der E-Business Suite ausgeliefert, die jetzt eine ausgereifte und mit vielen Funktionen ausgestattete Reihe von Anwendungen darstellen. Oracle E-Business Suite bietet den Kunden außerdem eine beispiellose Auswahl und Flexibilität beim Implementieren von Geschäftsanwendungen. Mit der offenen Architektur und dem Single Data Model können Anwendungen als individuelle Module, Business Flows oder als eine komplette integrierte Suite installiert werden. Die Oracle E-Business Suite ist auf CD-ROM oder als Online Service verfügbar.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

ORACLE Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - ORACLE Deutschland GmbH
ORACLE Deutschland GmbH - http://www.oracle.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer