ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

UseGate GmbH - http://www.usegate.de

16.01.2002


Den Nutzer aus den Augen verloren
 

Unübersichtliche Webseiten und Intranets, komplizierte Software-Anwendungen und umständlich zu bedienende Geräte. Probleme, die jeder Nutzer moderner Technik nur allzu gut kennt. Im Internet werden 80 Prozent aller Transaktionen wie Kauf oder Informationssuche wegen umstädlicher Navigation oder unlogischer Menüführung vorzeitig abgebrochen. Alarmierende Ergebnisse, bedenkt man, dass jede nicht beendete Transaktion auch entgangenen Umsatz bedeutet.

Die Frankfurter UseGate GmbH will mit diesem Missstand jetzt Schluss machen. Nicht ausgefallene Designelemente oder aufwendige technische Features, sondern die Nutzer müssen im Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses stehen.

Das junge Unternehmen hat sich auf Usability Forschungs- und Beratungsdienstleistungen spezialisiert. Usability, also der Gebrauchswert den ein Produkt aufweist, gleich ob Internet-Anwendung, Software oder technisches Bedienelement, ist von entscheidender Bedeutung für den Nutzer. Die Bedienung muss intuitiv erfassbar, einfach zu erlernen und in der Anwendung effizient sein. Nur dann empfindet der Nutzer ein Produkt als ausgereift und anwenderfreundlich und erst dadurch hat es am Markt langfristige Erfolgschancen.

Dies gilt ohne Einschränkungen auch für das Internet. "Man stelle sich vor, ein Großteil der Kunden eines Geschäftes müsste im Eingangsbereich Hürden überspringen oder sich dreimal an der Kasse anstellen, um zahlen zu können. Das klingt merkwürdig, ist aber im Internet gang und gäbe", beschreibt Markus Schneider, Gründer der UseGate GmbH, die Situation. Auch der Aufbau von Firmen-Intranets entspricht meist nicht den Bedürfnissen der Nutzer. Komplizierter Aufbau und Inkonsistenz kosten die Mitarbeiter täglich Arbeitszeit. Für die betroffenen Unternehmen entstehen dadurch Kosten in Millionenhöhe. Auch bei technischen Geräten ist der Missstand greifbar: Kaum ein Handy, DVD-Player oder Camcorder, dessen Bedienung sich auch weniger technikbegeisterten Menschen erschliesst. Von Anwenderfreundlichkeit keine Spur.

Dabei ist der Weg zur benutzerfreundlichen Anwendung, zum gebrauchswertigen Gerät denkbar einfach: Usability-Engineering muss als fester Bestandteil in die Produktentwicklung eingebunden werden. Dieses zielt auf das systematische Testen und die Optimierung der Benutzbarkeit von Produkten ab - und das, bevor sie auf den Markt kommen. So kann schon in der Konzeptions- und Entwicklungsphase mit benutzernahen Testreihen die jeweilige Soft- oder Hardware auf ihre Nutzbarkeit hin untersucht, geprüft und optimiert werden. Schwachstellen werden aufgedeckt, Fehler vermieden und eine möglichst einfache Bedienung des fertigen Produktes gewährleistet.

Generell gilt: Je früher Usability-Untersuchungen im Entwicklungsprozess eingesetzt werden, desto höher ist ihr Kosten-Nutzen-Verhältnis. "Fehler, die während der Entwicklungsphase eines Produktes entdeckt werden, verursachen durchschnittlich 10 mal so hohe Kosten, wie Fehler, die bereits während der Planungsphase bemerkt werden. Nach Fertigstellung des Produktes kosten Korrekturen sogar das Hundertfache", erläutert Schneider.

Die UseGate GmbH bietet Dienstleistern und Herstellern von technischen Geräten, Hard- und Software neben Usability-Untersuchungen Konzept- und Produkttests, Kundenzufriedenheitsanalysen und langfristige Qualitätssicherung von Internet- und Intranet-Angeboten.

Pia Muhs, Gründerin der UseGate GmbH, erläutert das Vorgehen: "Als Usability-Experten arbeiten wir wissenschaftlich und setzen Methoden aus der Markt- und Sozialforschung ein. Im kundenspezifischen Testaufbau werden typische Nutzer eines Produktes bei der intensiven Auseinandersetzung mit dem Produkt beobachtet. Entscheidend dabei ist, dass der Nutzer laut denkt und ausspricht, warum er wann welche Handgriffe macht, an welcher Stelle er ratlos ist und was er wann erwartet. So entsteht ein Protokoll, das wir auswerten. Wir analysieren mehrere dieser Protokolle und können so Schwachstellen des Produktes aufdecken." Die Analyse fliesst in den laufenden Entwicklungsprozess ein und es entsteht ein Produkt, das tatsächlich den Anforderungen der Nutzer gerecht wird.

"Nur wer den Nutzer nicht aus den Augen verliert, kann mit seinen Produkten langfristig erfolgreich sein", so das Credo der beiden Gründer.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

UseGate GmbH
Weitere Nachrichten - UseGate GmbH
UseGate GmbH - http://www.usegate.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2018 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer