ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

15.10.2001


Microsoft verbessert Online-Lizenzmanagement für Unternehmenskunden
 

Mit den neuen Microsoft Volume Licensing Online Services können Unternehmen jeder Größenordnung seit dem 1. Oktober 2001 die Vorteile der Microsoft Volumen Lizenzprogramme besser nutzen. Großkunden der Lizenzprogramme Enterprise Agreement (EA) und Select License steht in Zukunft weltweit das eLicensing Web Portal "Microsoft Volume Licensing Services" zur Verfügung. Darüberhinaus wurde das bereits seit Juli 2000 bestehende Portal eOPEN für klein- und mittelständische Kunden stark erweitert. Diese geschützten Microsoft Endkunden Webseiten machen sowohl den Softwareerwerb transparenter und strukturierter als auch das Lizenzmanagement wesentlich einfacher und effizienter.

Mit "Microsoft Volume Licensing Services" hat Microsoft ein sicheres eLicensing Portal geschaffen, welches speziell auf die Anforderungen von Kunden der Lizenzprogramme Enterprise Agreement (EA) und Select License abgestimmt wurde. Einer der Hauptvorteile dieses mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen ausgestatteten Portals besteht in der Möglichkeit, einen konsolidierten Überblick über den aktuellen Lizenzerwerb, die Vertragshistorie sowie den aktuellen Vertragsstatus abzurufen. Hiermit besitzen nun auch Großkunden erstmals die Möglichkeit, Einblick in die Microsoft Datenbank zu erhalten, wodurch ihr Vertragsverhältnis mit Microsoft an Transparenz gewinnt.

Im Rahmen von eLicensing werden mit Einführung der neuen Lizenzprogramme Select License 6.0 und Enterprise Agreement 6.0 zum 1. Oktober 2001 Lizenzbestätigungen für über diese Programme erworbene Lizenzen nur noch in elektronischer Form durch "Microsoft Volume Licensing Services" erstellt. Elektronische Lizenzbestätigungen bieten Kunden höhere Sicherheit, denn nun ist der Erwerb gefälschter Lizenzen nahezu ausgeschlossen. Auch die Gefahr einer Unterlizenzierung wird durch die strukturierte und übersichtliche Darstellung in "Microsoft Volume Licensing Services" erheblich reduziert. Kunden der vorausgehenden Programmversionen Select License 4.x/5.x oder EA 4.x oder 5.x erhalten auch über den 1. Oktober 2001 hinaus Lizenzzertifikate in Papierform mit integriertem Hologramm.

Klein- und mittelständische Kunden des OPEN License Programms steht bereits seit Juli 2000 das Microsoft Portal eOPEN unter https://eopen.microsoft.com zur Verfügung. Als Erweiterung zu den bisherigen Leistungen, wie die Ansicht der Erwerbshistorie rückblickend bis 1. Januar 1998, hat Microsoft sich entschlossen, mit Einführung der neuen Lizenzmodelle zum 1. Oktober 2001 ebenfalls die elektronische Lizenzbestätigung für OPEN License Kunden einzuführen. eOPEN bietet eine Druckoption, die es ermöglicht, die Lizenzinformation auch in Papierform zur Verfügung zu stellen. Die Einführung der elektronischen Lizenzbestätigung unter eOPEN bietet neben einer vereinfachten Lizenzverwaltung zusätzlich mehr Sicherheit für eine legale Lizenzierung.

So verhindert die Online-Bestätigung neu erworbener Lizenzen nicht nur deren spätere Fälschung durch unautorisierte Dritte, sondern reduziert auch den Zeit- und Verwaltungsaufwand, der mit der per Post abgewickelten Lizenzierung bislang verbunden war. Hiervon profitieren die Kunden, da nun eine zeitnahere Installation der Software gewährleistet ist. Neben verschiedenen weiteren Neuerungen, etwa einer vereinfachten Navigation, bietet eOPEN 2.0 außerdem einen Überblick über sämtliche Lizenzen, die das jeweilige Unternehmen erworben hat.

Die Microsoft Volume Licensing Services stellen eine wertvolle Ergänzung der ebenfalls seit 1. Oktober 2001 geltenden neuen Lizenzmodelle von Microsoft dar. Sie tragen dazu bei, dass Unternehmen jeder Größenordnung Software von Microsoft möglichst effizient und Gewinn bringend einsetzen können. Als zentrale Kommunikationsplattformen im Bereich Volumenlizenzen sollen die Portale eLicensing und eOPEN 2.0 für mehr Transparenz beim Softwareerwerb sorgen und den Fluss lizenzspezifischer Informationen zwischen Microsoft und Kunden vereinheitlichen. Ziel sämtlicher Neuerungen, die Microsoft im Zusammenhang mit den neuen Lizenzmodellen bei den Microsoft Volume Licensing Services einführte, ist die kundenorientierte Reduzierung von Verwaltungs-, Kosten- und Zeitaufwand.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - Microsoft Deutschland GmbH
Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer