ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Borland - http://www.borland.de

27.09.2001


Borland ermöglicht Web Services für Java
 

Borland unterstützt Web Services für die Java 2 Enterprise Edition (J2EE). Künftig lassen sich mit der Java-Entwicklungs-Umgebung JBuilder und dem Borland AppServer robuste, Standard-basierte Web-Services-Applikationen erstellen und einsetzen. Ziel ist es, die Kluft zwischen den heterogenen Architekturen von Sun J2EE und Microsoft .NET zu überbrücken.

Nach Schätzung der Gartner Group kommen in den nächsten Jahren in fast der Hälfte aller IT-Projekte sowohl Java- als auch .NET-Technologien zum Einsatz. Unternehmen benötigen daher eine Infrastruktur, die beide Plattformen unterstützt und Alt-Anwendungen integriert.

Borlands Web-Services-Strategie ermöglicht es, beim Erstellen und Einsetzen von Java-Applikationen Web-Services-Standards wie XML (Extensible Markup Language), SOAP (Simple Object Access Protocol), WSDL (Web Services Description Language) und UDDI (Universal Description, Discovery and Integration) zu nutzen. Unternehmen können dadurch bestehende Ressourcen besser ausschöpfen und tragen zur Entwicklung von Industrie-Standard-Konzepten und -Prozessen bei. Zudem plant Borland, ein Web-Services-Lösungs-Paket für Java anzubieten, das eine Sammlung von Application Programming Interfaces (APIs), Architekturen und ergänzenden Java-Standards enthält. Mit dem als Zusatz-Angebot zum JBuilder konzipierten Lösungs-Paket lassen sich Anwendungen entwickeln, die sowohl auf Java als auch auf Web Services basieren.

"Borland hat das Ziel, Web Services zügig Betriebssystem-übergreifend zu implementieren und zu standardisieren. Web-Services-Support für Java ist dabei ein wichtiger Schritt", sagt Tony de la Lama, Vice President und General Manager of Java Solutions bei Borland: "Durch umfassende XML-Unterstützung im Borland JBuilder und Lösungen, die den gesamten Lebenszyklus von Web Services ansprechen, wird Borland die E-Business-Implementierung weiter vereinfachen."

Borlands Web-Services-Strategie

Als Hersteller Betriebssystem-unabhängiger Lösungen für die E-Business-Integration und Befürworter offener Standards fördert Borland den Plattform-übergreifenden Einsatz von Web-Services-Technologien. Mit Delphi 6 hat Borland im Mai dieses Jahres die erste Umgebung für das Rapid Application Development (RAD) vorgestellt, mit der Anwender Web Services für Windows erstellen können. Ende August kündigte Borland an, die Internet-Dienste auch auf die Linux-Plattform zu bringen.

Um Web Services effizient einzusetzen, brauchen Anwender entsprechendes Know-how. Borland wird daher in einer Seminarreihe vermitteln, wie Unternehmen von Web Services profitieren und Partner, Kunden und Angestellte nahtlos einbinden können. Die Workshops sind zugeschnitten auf Geschäftsführer und IT-Entscheider verschiedener Bereiche und sollen in diesem Herbst starten.

Web Services

Unter Web Services versteht man Software-Komponenten, die Funktionalitäten enthalten, auf die der Nutzer im Internet per Standard-Protokoll (XML, SOAP, WSDL) direkt zugreifen kann. Web Services machen es möglich, E-Business-Applikationen mit praktisch jedem Client zu verbinden, inklusive Desktop-Anwendungen, Web Browser, mobile Endgeräte und PDAs. Auf ähnliche Weise fassen Web Services Anwendungen zusammen, die auf unterschiedlichen Hardware-Plattformen laufen. Dazu gehören Mainframes, Applikations-Server und Web-Server. Weiterhin unterstützen Web Services die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Plattformen wie Windows, Java oder Unix. Web Services sorgen dafür, dass Unternehmen, Kunden und Zulieferer reibungslos miteinander kommunizieren können, gleich welche Plattform oder Programmiersprache sie verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.borland.de/webservices.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Borland
Weitere Nachrichten - Borland
Borland - http://www.borland.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer