ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Borland - http://www.borland.de

20.09.2001


J2EE-faehiger E-Business-Messaging-Service erweitert Borlands Applikations-Server-Technologie
 

Borland integriert Sonic Softwares SonicMQ 3.5, den am häufigsten eingesetzten Java Messaging Service (JMS), in die nächste Version des Borland AppServer. Unternehmen profitieren dadurch von erweiterten Funktionalitäten für den Informationstransfer. Die mit dem Borland AppServer integrierte SonicMQ Developer Edition wird zukünftig auch Bestandteil der Java-Entwicklungs-Umgebung Borland JBuilder Enterprise Edition sein.

Messaging ist ein essentieller Bestandteil jeder E-Business-Plattform. Durch die Einbindung von SonicMQ bietet Borland seinen AppServer-Kunden Java-Messaging-Funktionalitäten ohne zusätzliche Software-Installation. Mit der integrierten Umgebung lassen sich zukünftig geschäftskritische Daten zwischen nicht-kompatiblen Systemen reibungslos austauschen. Auch das Erstellen von E-Business-Applikationen wird vereinfacht.

"Sonic Software hat für das Java Messaging Pionierarbeit geleistet", sagt Alan Shoap, Vice President und General Manager für Borlands Enterprise-Lösungen: "SonicMQ bietet von Sun zertifizierte J2EE-Kompatibilität (Java 2 Enterprise Edition). Die Integration mit dem Borland AppServer hilft unseren Kunden, das Time-to-Market zu verkürzen und die Total Cost of Ownership für Software zu senken." Greg O'Connor, President bei Sonic Software, fügt hinzu: "Unsere Partnerschaft mit Borland unterstreicht unser Engagement, Unternehmen die bestmögliche Java-Technologie zu liefern."

Über SonicMQ

SonicMQ ist der am häufigsten eingesetzte Java Messaging Service. Die Software verfügt über zuverlässige, skalierbare und leistungsstarke Messaging-Technologien für die Integration von Geschäfts-Applikationen:

Zum Lieferumfang gehört die native Unterstützung von Internet-Standards.
 

SonicMQ bietet Support für die Java-Messaging-Service-Spezifikation, welche standardisierte Schnittstellen und Messaging-Modelle enthält.
 

Die Software entspricht dem J2EE-Standard von Sun.
 

Ein XAResource API (Application Program Interface) stellt sicher, dass geschäftskritische Daten unbeschadet von Applikation zu Applikation transportiert werden.
 

Die zum Patent angemeldete Dynamic Routing Architecture (DRA) sorgt für zuverlässigen Daten-Transfer sowie hohe Leistung und Skalierbarkeit.
 

Über Borland AppServer

Borland AppServer stellt Unternehmen die Infrastruktur zur Verfügung, die sie zur Realisierung von E-Business-Projekten benötigen. Als einer der ersten Applikations-Server auf dem Markt erhielt Borland AppServer im Dezember 2000 die J2EE-Zertifizierung von Sun Microsystems. Die Software ermöglicht Clustering, um in verteilten Umgebungen mehrere Rechner und Applikationen parallel zu implementieren. Lastenverteilung sorgt dafür, dass auch bei plötzlich ansteigendem Datenvolumen keine System-Ausfälle vorkommen. Gibt es Probleme mit einer Anwendung, wird sie dank stabilem Fail-over-Management komplett oder in Teilen auf einen anderen Server im Cluster übertragen. Frontend-Anwendungen und Backend-Systeme werden nahtlos integriert, was zum Beispiel bei mobilen Anwendungen und WAP-Applikationen wichtig ist.

Herzstück des Borland AppServer ist der Object Request Broker (ORB) VisiBroker. VisiBroker basiert auf der Common Object Request Broker Architecture (CORBA). VisiBroker sorgt dafür, dass verteilte Applikationen sicher und reibungslos miteinander kommunizieren, selbst wenn diese in verschiedenen Sprachen geschrieben sind und auf unterschiedlichen Betriebssystemen eingesetzt werden. Ausführliche Informationen zu Borland AppServer sind erhältlich unter http://www.borland.de/ appserver/index.htm.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Borland
Weitere Nachrichten - Borland
Borland - http://www.borland.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer