ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

InterSystems GmbH - http://www.intersystems.de

10.09.2001


Caché Studio ermöglicht effizienteres Entwickeln
 

Auf der Basta! 2001 präsentiert InterSystems mit einem Preview auf Caché 4.2 die neue Version seines postrelationalen Datenbankmanagement-Systems (DBMS), die Ende des Jahres verfügbar sein wird. Ein Highlight des neuen Releases ist die Entwicklungsumgebung Caché Studio, die Programmierern von Web-Applikationen optimierte Produktivität und erhöhten Komfort bietet. Daneben gibt InterSystems erste Einblicke, wie sich Caché mit den Visual Studio .net-Produkten von Microsoft verbinden lässt.

Speziell auf die Bedürfnisse von Entwicklern ausgerichtet, verfügt Caché 4.2 über umfassende neue Funktionen für die Erstellung von e-Applikationen. Im Mittelpunkt steht dabei das integrierte Caché Studio zur Programmierung von Datenstrukturen und Anwendungslogik innerhalb einer einzigen Umgebung, wodurch der Bruch zwischen Definitions- und Code-basierter Entwicklung beseitigt wird. Als weitere Arbeitserleichterung bietet InterSystems mit seinem Caché Studio die folgenden Elemente in einem einzigen Werkzeug:

Definition von Klassenhierarchien, die sich dank der Caché Unified Data Architecture automatisch auf Tabellen für SQL-Zugriffe abbilden lassen.
 

Entwicklung von Objekt-Methoden und Anwendungsroutinen in den Programmiersprachen Caché ObjectScript oder Basic.
 

Erstellung von Caché-Server-Pages-Dateien zur schnellen Entwicklung dynamischer Webseiten.
 

Integration von HTML und JavaScript.
 

Eine interaktive grafische Oberfläche zur Fehlerverfolgung (Debugging).
 

Fit für Microsofts VS.net und andere Entwicklungsumgebungen

Neben dem Caché Studio verfügt Caché 4.2 über eine Reihe weiterer Schlüsselfunktionalitäten, die eine größere Produktivität für Entwickler von Web-Applikationen gewährleisten. Dazu zählen eine verbesserte Unterstützung der Extended Markup Language (XML) und von Java sowie die Bereitstellung einer Schnittstelle zu Active-X-Applikationen.

Direkte XML/Objekt-Verbindung: Caché 4.2 arbeitet auf Basis von Standard-XML, was eine bessere Interoperabilität mit den wichtigsten Tools und Entwicklungsumgebungen garantiert. Eine Direktverbindung zwischen Caché Objects und XML ermöglicht die universelle Verwendung von XML für den Austausch der Daten. Dabei können sowohl die Daten selbst als auch ihre Definition in andere Systeme übertragen werden. Die Abbildung der Objektklassen auf XML erfolgt automatisch, kann bei Bedarf jedoch auch manuell spezifiziert werden.
 

Verbesserte Java-Unterstützung: Die von Grund auf neu geschriebene Java-Unterstützung ermöglicht nun auch die Einbindung von Enterprise Java Beans (EJB). Der in Caché 4.2 integrierte EJB-Generator erstellt für die Caché-Klassen automatisch entsprechende Java-Klassen mit "bean-managed persistence", die von Applikations-Servern wie beispielsweise BEA WebLogic verwendet werden können.
 

Dank der optimierten Active-X-Schnittstelle und der neuen XML-Anbindung bietet Caché 4.2 eine gute Basis zur Integration mit Microsofts VS.net-Umgebung. "Mit VS.net erhalten die Entwicklungsumgebungen von Microsoft erstmals wichtige Elemente der Objektorientierung (OO) wie Instanzmethoden, Methodenvererbung und Re-Implementierung in Unterklassen", erläutert Michael Ihringer, Marketing-Direktor für Zentral- und Osteuropa bei InterSystems. "Um so wichtiger wird es, eine Datenbank-Plattform zu wählen, die die daraus entstehenden Produktivitätsvorteile nicht gleich wieder zunichte macht. Caché bietet von Haus aus alle modernen OO-Features und ermöglicht VS.net-Entwicklern so die persistente Speicherung von Objekten ohne Middleware und Paradigmenbrüche."

Caché 4 - das e-DBMS für hohe Performance und Transaktionsraten

Wie die gesamte Produktreihe von Caché 4 ist auch die Version 4.2 für große Systeme und Datenmengen mit hoher Verfügbarkeit optimiert. So lässt das neue Format des DBMS Gesamtdatenmengen von bis zu 32 TB pro Datenbank bei einer Blockgröße von 8 KB zu, was gegenüber den vorher üblichen 2KB-Blöcken einen deutlichen Performancegewinn ermöglicht. Besonders positiv wirkt sich das neue Datenbankformat auf die Leistung umfangreicher Data-Warehousing- und OLAP-Anwendungen aus.

Außerdem unterstützt Caché das In-Memory-Database-Prinzip sowie schnelles und sicheres Write-Image-Journaling. Auch dem immer stärker werdenden Bedarf an komplexen Echtzeit-Suchfunktionen innerhalb von e-Business-Anwendungen wird Caché 4 gerecht. Zu den weiteren Vorteilen der postrelationalen Datenbank gehören die Integration verschiedener Scriptsprachen für Programmroutinen sowie der transparente Zugriff auf relationale Legacy-Datenbanken wie Oracle oder SQL Server.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

InterSystems GmbH
Weitere Nachrichten - InterSystems GmbH
InterSystems GmbH - http://www.intersystems.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer