ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

SIEMENS Automation & Drives - http://www.ad.siemens.de

08.08.2001


Motion-Control-Aufgaben kostengünstig mit Standard-Steuerungen lösen
 

Mit den Software-Funktionsbausteinen Simatic Easy Motion Control von Siemens Automation & Drives (A&D) können mehrere Achsen einer Maschine lagegeregelt positioniert werden. Besonderer Vorteil der neuen Bewegungsführung per Software ist, dass sie auf Standard-Controllern mit Standard-Peripherie abläuft und keine Spezial-Hardware benötigt.

Eingesetzt bei Simatic S7-300, S7-400, C7 oder WinAC, der PC-basierten Steuerung von Siemens, beträgt der Lageregeltakt zwischen 10 und 50 Millisekunden - je nach Controller und Anzahl der zu regelnden Achsen. Damit eignet sich Simatic Easy Motion Control zur Positionierung von Verstell- und einfachen Betriebsachsen. Anwendungsbereiche sind das Anfahren absoluter Positionen oder das relative Verfahren von Linear- oder Rundachsen bei Verpackungsmaschinen sowie bei Maschinen zur Be- und Verarbeitung von Holz, Kunststoff, Metall oder Papier, typischerweise zum Stapeln, Palettieren und Zuführen.

Die Kopplung von Steuerung und Antriebsachsen erfolgt entweder über zentrale oder an Profibus angeschlossene Baugruppen, mit denen die Geber erfasst und die Sollwerte ausgegeben werden.

Die Anwenderschnittstelle der neuen Simatic-Easy Motion-Control-Funktionsbausteine entspricht den "Function Blocks for Motion Control" nach dem PLCopen-Standard. Für die Projektierung und Programmierung steht dem Anwender das Standard-Engineeringtool STEP 7 zur Verfügung, mit dem er - wie gewohnt und ohne zusätzlichen Einarbeitungsaufwand - die Funktionsbausteine in das Anwenderprogramm der Steuerung einbindet.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

SIEMENS Automation & Drives
Weitere Nachrichten - SIEMENS Automation & Drives
SIEMENS Automation & Drives - http://www.ad.siemens.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2018 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer