ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

30.07.2001


MP3-Ripping, DVD-Dekodierung und zahlreiche weitere neue Features
 

Windows XP, das neue Betriebssystem von Microsoft, eröffnet Anwendern speziell im Multimediabereich eine Vielzahl innovativer Möglichkeiten. Der in Windows XP integrierte Windows Media Player, der das Abspielen von Video- und Audiodateien in Formaten wie MP3 und Windows Media Audio (WMA) gestattet, erweitert den Funktionsumfang der bisherigen Player-Versionen erheblich. Mit dem MP3 Creation Pack, einem Add-On-Produkt der Hersteller CyberLink, InterVideo und RAVISENT Technologies, können Benutzer erstmals direkt über den Windows Media Player Audio-CDs in MP3-Dateien auslesen. Das DVD Decoder Pack, das ebenfalls von den drei amerikanischen Firmen angeboten wird, ermöglicht das Abspielen von DVDs ohne installiertem DVD-Decoder. Zusätzlich bietet der Windows Media Player für Windows XP zahlreiche weitere neue Features, zum Beispiel intelligente Funktionen zur Verwaltung von Musiksammlungen oder zur Editierung und Anzeige ergänzender Titelinformationen.

Microsoft hat die Popularität des MP3-Formats, das Millionen von Benutzern auf der ganzen Welt den Zugang zur digitalen Musik eröffnet hat, schon früh erkannt. So war Microsoft der erste Softwareanbieter, der auf Betriebssystemebene die Wiedergabe von MP3-Dateien ermöglichte. Mit der finalen Version von Windows XP und den beiden Plug-In-Lösungen MP3 Creation Pack und DVD Decoder Pack setzt das Unternehmen sein Engagement im Mutlimediabereich fort. Mit dem MP3 Creation Pack können Benutzer des Windows Media Player erstmals ihre CD-Sammlungen mit hohen Bit-Raten direkt in MP3-Files umwandeln. Das DVD Decoder Pack unterstützt Anwender, die einen PC mit DVD-Player besitzen, für den kein Decoder vorinstalliert ist.

Mit seiner Hilfe können DVDs ebenso über den Windows Media Player abgespielt werden wie Audio-CDs oder Musik- und Videodateien. Die beiden Plug-Ins stehen ab 25. Oktober 2001, dem Termin der Markteinführung von Windows XP, direkt auf den Websites von CyberLink, InterVideo und RAVISENT Technologies zur Bestellung und zum Download zur Verfügung. Die Preise der beiden Lösungen, die sowohl zusammen als auch einzeln erworben werden können, werden vom jeweiligen Anbieter festgelegt.

Bereits im Februar dieses Jahres hatte Microsoft angekündigt, dass der in Windows XP integrierte Windows Media Player zahlreiche neue und innovative Funktionen bieten wird. So können die Anwender nicht nur bestehende oder neu erstellte MP3-Sammlungen in höchster Klangqualität abspielen und um Grafiken oder Songtexte ergänzen, sondern auch gemischte, aus MP3- und WMA-Dateien bestehende Titellisten erstellen. Zudem bietet die neue Version des Windows Media Player die Möglichkeit, Musik-CDs direkt aus der Anwendung heraus zu brennen oder Musikdateien auf mobile Wiedergabegeräte zu übertragen. Selbst intelligente Funktionen zur effizienten Verwaltung von Mediendateien stehen mit dem Windows Media Player für Windows XP zur Verfügung. Wird eine Datei auf der Festplatte eines PCs verschoben, sucht und erkennt die Anwendung zum Beispiel automatisch das neue Speicherverzeichnis.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft Deutschland GmbH
Weitere Nachrichten - Microsoft Deutschland GmbH
Microsoft Deutschland GmbH - http://www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer