ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2009
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Sun Microsystems GmbH - http://www.sun.de

08.06.2001


Sun unterstützt Project JXTA mit neuem Open-Source-Code
 

Sun Microsystems wird der Community von Project JXTA weiteren Open-Source-Code zur Verfügung stellen. Die mit diesem Code entwickelten verteilten Applikationen und Dienste werden das "erweiterte Web" sowohl nutzen als auch vereinfachen. Mit der Project JXTA-Technologie arbeiten bereits mehrere tausend Nutzer. Source- und Binärcode wurden in nur 40 Tagen bereits über 50.000 Mal heruntergeladen. Seit die Open-Source-Community den Code am 25. April 2001 von Sun zur Verfügung gestellt bekam, ist sie bereits stark gewachsen.

Auf der JavaOne-Konferenz unterstützt Sun die Project JXTA Community mit folgenden Beiträgen:

Instant P2P Demo-Applikation: Mit Hilfe neuer Source- und Binärcodes können die Nutzer schnell und einfach Peers finden, Dateien gemeinsam nutzen und nach dem Prinzip "Load it and go" verfahren.
 

Content Management System: Neuer Source-Code hilft bei der Unterstützung erweiterter "Find it, Get it, Use it"-Dienste.
 

JXTA Shell: Weiterentwickelte Merkmale für die präzisere Steuerung von Peer-Interaktionen.
 

JXTA Search: Neuer Source-Code für die intelligente und verteilte Suche auf JXTA.
 

Der neue, von Sun beigesteuerte Source-Code wird - genau wie der im April 2001 freigegebene Source-Code (http://www.jxta.org) für die Project JXTA Protokolle - im Rahmen einer Open-Source-Lizenz im Stil von Apache angeboten. Die Infrastruktur der Project-JXTA-Website wird von CollabNet bereitgestellt, einem maßgeblichen Anbieter kooperativer Lösungen für die Software-Entwicklung auf der Basis von Open-Source-Konzepten.

Auf der JavaOne-Konferenz sind Project-JXTA-Technologiedemos zu verschiedenen Themen zu sehen - unter anderem Project JXTA auf einem iPAQ Handheld-Computer sowie auf Sun Cobalt Server-Appliances, eine Instant P2P Demo-Applikation und aktualisierte Project JXTA Shell-Merkmale. Project JXTA wird ebenfalls auf den insgesamt 300 Rechnern der Hacker-Lounge laufen. Und nicht zuletzt präsentieren einige führende Firmen, die der Project JXTA Community angehören, Prototypen-Anwendungen auf der Project-JXTA-Technologie: Avaki (vormals Applied Meta), Clip2, Consilient, eMikolo Networks, ePropose, Endeavors Technology, iMulet.com, Internet Access Methods, Texar und XACCT.

"Die Project JXTA Community ist in nur 40 Tagen mit Riesenschritten vorangekommen", sagte Mike Clary, Vice President Project JXTA bei Sun. "Entwickler aus aller Welt arbeiten gemeinsam an der Verbesserung der Project-JXTA-Protokolle, und tagtäglich schließen sich neue Unternehmen der Community an und entwickeln hochinteressante Applikationen. Hier auf der JavaOne-Konferenz initiiert Sun einige Schlüsselprojekte, mit deren Hilfe die Nutzer auf dem erweiterten Web problemlos Informationen finden, bekommen und einsetzen können."

Verteiltes, Peer-to-peer und Edge Computing sind Kennzeichen für das wachstumsstarke, mehrdimensionale "erweiterte Web". Diese nächste Phase in der IT-Geschichte wird das Web in seiner ganzen Breite und Tiefe nutzen.

Project JXTA - eine plattformneutrale, sprachunabhängige Open-Source-Technologie - schafft die Voraussetzungen für die Nutzung dieses erweiterten Webs, unterstützt jedoch zugleich auch das etablierte Client/Server- und Web-basierte Computing. Darüber hinaus unterstützt und erweitert die Project-JXTA-Technologie Suns Positionierung im verteilten Network Computing. Die hier eingesetzten Systeme müssen massiv skalierbar und verfügbar sein, das erweiterte Web unterstützen und kontinuierliches Echtzeit-Computing ermöglichen.

Die erste Implementierung der Project- JXTA-Technologie wurde mit Hilfe von Java geschrieben; sie unterstützt die Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) und die Java 2 Platform, Micro Edition (J2ME) Connected Device Configuration. Auf der JavaOne-Konferenz startet Sun ein Projekt zur Implementierung von Project JXTA auf einer J2ME Connected Limited Device Configuration für die Zielgruppe der Kleingeräte (512KB bis 2MB; zum Beispiel Mobiltelefone oder Zweiwege-Pager). Seit kurzem arbeitet die Project JXTA Community auch an der Implementierung in der Programmiersprache C.

"Peer-to-peer und verteiltes Computing verzeichnen drastische Zuwächse, und das plattformübergreifende, reine Open-Source-Protokoll JXTA unterstützt die Entwickler bei der Ausarbeitung absolut neuer verteilter Applikationen", so Tim O'Reilly, CEO O'Reilly & Associates. "O'Reilly führte kürzlich eine Untersuchung über P2P-Entwickler als Grundlage unseres demnächst erscheinenden Forschungsberichtes über P2P durch. Zu unserer Überraschung stellte sich heraus, dass etliche von ihnen JXTA bereits einsetzen. Das ist angesichts der kurzen Zeit eine beachtliche Akzeptanz und ein Beweis für die geballte Kraft der Ideen, die hinter JXTA stehen."


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Sun Microsystems GmbH
Weitere Nachrichten - Sun Microsystems GmbH
Sun Microsystems GmbH - http://www.sun.de

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer