ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.02.2001

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.02.2001
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...

Borland - www.borland.de

20.02.2001


Borlands neues Baby: Enterprise Studio Java Edition
 

BorlandBorland bringt eine neue Entwicklungs-Plattform für das E-Business auf den Markt. "Enterprise Studio Java Edition" heißt die Komplettlösung für Design, Entwicklung und Prozessmanagement verteilter Java-, Web- und E-Commerce-Anwendungen. Borland hat seine neue Software-Lösung auf die Bedürfnisse professioneller Entwickler in Unternehmen abgestimmt: Sie sollen einfacher und schneller als bisher Web-Applikationen entwerfen, modellieren, testen, einsetzen und pflegen können. Die Software wird ab April 2001 zu einem Preis von 7.799 Euro verfügbar sein.

Das neue Studio kombiniert Java-Technologien von Borland mit Software von Rational und Macromedia. Zum Lieferumfang gehört:

Der J2EE Application Server Borland AppServer 4.5
 

Die Java-Entwicklungsumgebung Borland JBuilder 4 Enterprise
 

Das visuelle Modellierungswerkzeug Rational Rose Modeler 2001
 

Rational Unified Process zur Software-Entwicklung
 

Marcomedia Dreamweaver UltraDev 4 für professionelle Web-Applikationen
 

Darüber hinaus sorgt die Integration von Rational Rose mit JBuilder für reibungsloses Round-Trip-Engineering. Vereinfacht bedeutet das: Entwickler können jederzeit im CASE-Tool und gleichzeitig in der Entwicklungsumgebung Daten aktualisieren und damit konsistent halten. Anwendungen lassen sich so mit Rational Rose modulieren, während der erzeugte Code mit dem JBuilder kompiliert und getestet wird.

Alle Eigenschaften der Borland Enterprise Studio Java Edition auf einen Blick: http://www.borland.com/estudio/java/esje/feamatrix/

Mark Driver, Research Director E-Business Technologies der Gartner Group lobt die Entscheidung Borlands, Software verschiedener Anbieter in einer einzigen Lösung zusammenzufassen: "Die Wahl des richtigen Software-Herstellers ist von strategischer Bedeutung. Bei einer Kaufentscheidung geht es nicht um die Tools. Es kommt vielmehr darauf an, einen Partner zu finden, der Industrie-Standards unterstützt und Komplettlösungen anbietet."

Technische Hintergrund-Informationen

Der Borland AppServer 4.5 stellt Unternehmen die Infrastruktur zur Verfügung, die sie zur Realisierung von E-Business-Projekten benötigen. Als einer der ersten Applikations-Server auf dem Markt erhielt Borland AppServer im Dezember 2000 die Java-Spezifikation J2EE-Zertifizierung von Sun Microsystems. Version 4.5 ermöglicht Clustering, um in verteilten Umgebungen mehrere Rechner und Applikationen parallel zu implementieren. Dynamische Lastenverteilung sorgt dafür, dass auch bei plötzlich ansteigendem Datenvolumen keine System-Ausfälle vorkommen. Gibt es Probleme mit einer Anwendung, wird sie dank stabilem Fail-over-Managment komplett oder in Teilen auf einen anderen Server im Cluster übertragen. Frontend-Anwendungen und Backend-Systeme werden nahtlos miteinander integriert, was zum Beispiel bei mobilen Anwendungen und WAP-Applikationen wichtig ist. Builder 4.0 ist Borlands Java-Entwicklungsumgebung für verteilte, geschäftskritische Web- und Datenbankanwendungen. Die visuellen Tools und wiederverwendbaren Komponenten der Software sind darauf ausgelegt, schnell und einfach Applikationen für die Java 2-Plattform zu realisieren.

JBuilder ist zu 100 Prozent in Java geschrieben und lässt sich plattformübergreifend einsetzen: Ob Entwickler mit Linux, Windows oder Solaris arbeiten, spielt keine Rolle. JBuilder 4.0 unterstützt die Java 2 Enterprise Edition (J2EE). Zum Lieferumgang gehören außerdem Wizards und visuelle Werkzeuge zur Entwicklung wiederverwendbarer JavaBeans und Enterprise JavaBeans-Technologie. In der Enterprise-Version umfasst JBuilder 4.0 je eine Entwicklungslizenz für den CORBA-basierten Object Request Broker VisiBroker und den Borland Application Server 4.1, der J2EE-Technologiestandards unterstützt.

Detaillierte Übersichten der Leistungsmerkmale beider Produkte finden sich im Internet unter http://www.borland.com/JBuilder und http://www.borland.com/appserver.

Informationen zu den Produkten von Rational und Macromedia gibt es unter http://www.rational.com sowie http://www.macromedia.com.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Borland
Weitere Nachrichten
Borland - www.borland.de

Schnellsuche




Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer