ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 14.09.2000

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 14.09.2000
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft GmbH - http://www.microsoft.com/germany

14.09.2000


Windows CE 3.0 goes Embedded
 

Das in den PocketPCs bereits sehr erfolgreiche Windows CE 3.0 erobert mit seiner Hard Real-Time-Fähigkeit und zahlreichen serienmäßigen Funktionen jetzt den Markt für Embedded-Systeme. Die Echtzeitfähigkeit von Windows CE 3.0 macht sich schon auf PocketPCs angenehm bemerkbar: die Performance gegenüber der Version 2.12 ist durch den neuen Echtzeit-Kernel spürbar gestiegen. Aber Windows CE 3.0 ist für den Entwickler von Embedded Systemen auch noch aus anderen Gründen sehr interessant.

Im Embedded-Bereich ist die Auswahl des Betriebssystems eine elementare und langfristige Entscheidung. Zukunftssicherheit, Marktverbreitung, mitgelieferte, immer aktuelle Funktionen, Senkung der Entwicklungskosten, Wettbewerbsfähigkeit und natürlich kurze Vermarktungszyklen sind wichtige, erfolgsbestimmende Faktoren.

Immer mehr neue Features in immer kürzeren Zeiträumen, vielfältigste Kommunikationsmöglichkeiten, Einbindung in vorhandene IT-Strukturen, grafische Bedienoberflächen, Internet, einfach zu bedienende, preisgünstige Entwicklungswerkzeuge, hohe Skalierbarkeit auf die jeweiligen Anforderungen, Wiederverwendung von Code in unterschiedlichsten Systemen - die Liste der Anforderungen ist lang und wächst ständig.

Mit Windows CE 3.0 stehen jetzt alle diese Vorteile von Windows-Betriebssystemen sowie zusätzliche Funktionen speziell für Embedded-Anwendungen auch den Entwicklern von Embedded-Systemen zur Verfügung und ermöglichen die einfache, kostengünstige Entwicklung und Vermarktung von unterschiedlichsten Systemen.

Das Betriebssystem Windows CE 3.0 ist hochmodular. Die Zusammenstellung und Generierung des Runtime-Images erfolgt einfach und komfortabel über ein grafisches Tool, den Platformbuilder. Dieser bietet sehr weitreichende Debugging-Möglichkeiten - sowie offene Schnittstellen für die Erweiterung mit Drittanbieter-Tools. Applikationen für Geräte mit Windows CE können einfach und äusserst kostengünstig erstellt werden: Über das Internet kann jeder Anwender gegen eine geringe Handlings-Pauschale die eMbedded Visual Tools bestellen, mit denen Windows CE 3.0-Geräte wahlweise unter C++ oder Visual Basic programmiert werden können. Die eMbedded Visual Tools sind ebenfalls im Platformbuilder für Windows CE 3.0 enthalten.

Der Windows CE 3.0 Platformbuilder sowie die Runtime-Lizenzen für die Geräte werden über spezielle Embedded-Distributoren vertrieben. Eine Liste der Distributoren sowie weitreichende Informationen zu Windows CE 3.0 sind hier zu finden: http://www.microsoft.com/windows/embedded.

Übrigens: Die aktuelle Zahl von fast 1.000 Mitarbeitern im Bereich Windows CE Produktentwicklung und viele Tests zeigen eindrucksvoll auf, wie wichtig Microsoft diesen Zukunftsmarkt nimmt.

Die Embedded and Appliance Group von Microsoft

Die Microsoft Embedded and Appliance Group (EAPG) entwickelt skalierbare Embedded-Plattformen für 32-Bit-Geräte, mit denen sich reichhaltige Anwendungen und Internet-Dienste für eine große Einsatzbandbreite realisieren lassen und die flexible Lösungen für umfangreiche Kundenanforderungen ermöglichen. EAPG bietet ausserdem ein flexibles Geschäftsmodell, das den Partnern beste Voraussetzungen schafft, schnell und einfach End-to-End-Lösungen für die speziellen Erfordernisse ihrer Kunden zu erstellen.


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft GmbH
Weitere Nachrichten
Microsoft GmbH - www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer