ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 12.07.2000

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 12.07.2000
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Zurück...


Anzeige

Microsoft GmbH - http://www.microsoft.com/germany

12.07.2000


Microsoft .NET - Strategie für die nächste Internet-Generation
 

Vernetzung, Datenaustausch und Sicherheit im Internet sind die Eckpunkte der Microsoft-Initiative .NET. Mit neuer Software, neuen Entwicklerwerkzeugen, vereinfachter Bedienung und Vernetzung von Informationsquellen erweitert Microsoft die Fähigkeiten des Internet. Die neue Software-Generation basiert auf Internet Standards, vor allem auf XML. .NET unterstützt Personal Computer ebenso wie intelligente Internet-Zugangsgeräte, also Taschen-Computer, Settop-Boxen oder Spiel-Konsolen.

Mit der NET-Plattform stellt Microsoft seine Strategie für die kommenden Jahre vor. .NET umfasst eine Palette an Software-Produkten und Dienstleistungen. Diese erleichtern die Arbeit im Internet, indem sie Websites und intelligente Internet-Zugangsgeräte besser miteinander und untereinander verbinden. Dabei setzt .NET konsequent auf Internet-Protokolle und -Formate.

.NET eröffnet neue Geschäftsfelder für Business und Dienstleistungen im Netz. Unternehmen können auf diese Weise nicht nur einfacher ihre Internet-Sites zusammenstellen, sie werden ihre Online-Daten auch mit denen ihrer Geschäftspartner verknüpfen und austauschen.

Kommende Generationen von Microsoft-Software werden unter der Bezeichnung .NET auf den Markt kommen. Dies unterstreicht die Anbindung der Programme an das Internet und die Fähigkeit zur intelligenten Nutzung des Web. Konkrete Pläne gibt es bereits für Windows, Windows DNA-Server, Microsoft Office sowie für den Online Dienst MSN und das Entwicklungssystem Visual Studio. Äußeres Kennzeichen der neuen Software-Generation ist der Anhang .NET an den Produktnamen, etwa Microsoft Office.NET.

Einfachere Bedienung

.NET basiert auf neuer, benutzerfreundlicher Technik: Dazu gehören die auf XML aufbauende Informationsstruktur, einfach zu handhabende Benutzerschnittstellen und die weitreichende Unterstützung digitaler Endgeräte. Werkzeuge und Techniken zum Verwalten und Kontrollieren privater Information sichern den Benutzer ab und vereinfachen den Umgang mit dem Netz.

Das Dynamic Delivery System entbindet Software-Installationen und Updates von unflexiblen Medien wie der CD-ROM. Auch Offline-Benutzung oder das Mitnehmen von persönlichen Benutzerdaten (roaming) von einem Rechner zum anderen stehen im Fokus der .NET-Strategie.

Modulare Software-Bausteine

Ein Set von Software-Bausteinen unterstützt die Entwickler. Das Angebot an Modulen umfasst Benutzererkennung, Erinnerungsfunktion und Nachrichtenversand, Personalisierung, strukturierte Datenlagerung sowie Kalender, Verzeichnisse, Suche oder Software-Auslieferung per Netz.

All diese Module können untereinander Daten austauschen und miteinander kommunizieren. Die Bausteine bringen Windows-Funktionen und Services von Internet-Diensten wie MSN Hotmail, MSN Messenger oder der MSN Communities zusammen.

Unternehmen haben mit den Bausteinen die freie Wahl, ob sie ihre Informationen auf eigener Infrastruktur verarbeiten oder im Netz vorhalten -- die Sicherheit und die Zugriffskontrolle bleiben gewährleistet.

Software für Endgeräte

Internet-Verbindungsgeräte wie Mobiltelefone, Taschen-Computer, Spielekonsolen oder Settop-Boxen sind integraler Bestandteil der .NET-Strategie. Mit neuen Windows-Versionen, die .NET-Techniken unterstützen, erhalten all diese Geräte XML-Fähigkeiten.

Über XML können eine Vielzahl von Endgeräten intelligent mit dem Internet Daten austauschen und korrekt darstellen. Der PC ist in der .NET-Strategie aber weiterhin als optimales Zugangsgerät für das Internet eingebettet.

Entwicklungswerkzeuge

Das bald erscheinende Visual Studio 7 enthält die Schlüsseltechniken für .NET. Das Entwicklungswerkzeug ermöglicht die Entwicklung XML-basierter Web-Dienste und stellt diese Fähigkeit auch der großen Gemeinde von Visual Basic-Entwicklern zur Verfügung. Damit können sich Entwickler gleichzeitig um die Entwicklung der Server und der Benutzerschnittstellen kümmern.

Konsequente Nutzung von XML

Bislang besteht das World Wide Web aus voneinander weitgehend unabhängigen Servern. Die Seitenbeschreibungssprache HTML formatiert zwar den Inhalt, gibt aber keine Auskunft, um welche Art von Daten es sich handelt. Das Resultat: Datenaustausch zwischen Diensten und das Ergänzen von Daten untereinander ist kaum möglich.

Microsoft setzt in seiner Strategie .NET konsequent auf den Standard XML. Dieser kommende Standard für das World Wide Web markiert Daten so, dass sie von anderen Servern gelesen und weiterverarbeitet werden können.

Technologie für die nächste Generation

Bill Gates, Chefarchitekt für Software von Microsoft begründet die neue .NET-Strategie: "Die Auswirkungen des Internet bis heute waren sensationell. Aber in den nächsten fünf Jahren wird sich die Innovationsgeschwindigkeit noch erhöhen."

Bill Gates weiter: "Unser Ziel ist es, das Internet weiterzuentwickeln von einem Netz mit Stand-Alone-Servern hin zu einem Internet aus miteinander kommunizierenden Bestandteilen, in dem Geräte und Dienste zusammengefasst werden in geschlossene, vom Anwender gesteuerte Angebote."


Markt


Markt-Nachrichten - CeBIT Special

Microsoft GmbH
Weitere Nachrichten
Microsoft GmbH - www.microsoft.com/germany

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer