ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.03.2000

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.03.2000
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Geladen oder nicht?

Zurück...


Anzeige

(-hg) mailto:hg_isctlloaded@aboutvb.de

Nichts und niemand zwingt Sie dazu, ein Steuerelement-Array lückenlos zu füllen - auch Visual Basic nicht. So können Sie durchaus dem ersten Steuerelement des Arrays den Index 0 geben, und dem nächsten einen beliebigen anderen, etwa 100, während die dazwischenliegenden Indices (von 1 bis 99) unbelegt bleiben.

Die Eigenschaften MSDN Library - VB LBound (Control-Array)LBound und MSDN Library - VB UBound (Control-Array)UBound eines Steuerelement-Arrays nützen Ihnen daher nichts, wenn Sie in einer Schleife das Array durchlaufen und alle Elemente der Reihe nach bearbeiten wollen - bei nicht geladenen Elementen des Arrays würde ein Laufzeitfehler ausgelöst.

Dim i As Integer

For i = CtlArray.lbound To CtlArray.ubound
  ' Element CtlArray(i) bearbeiten...
Next 'i

Sie können jedoch ein Steuerelement-Array wie eine Collection behandeln und somit in einer For...Each-Schleife alle Elemente durchlaufen. Den Index des jeweiligen Steuerelements finden Sie ja in dessen Index-Eigenschaft:

Dim Ctl As Control

For Each Ctl In CtlArray
  Debug.Print Ctl.Index
Next

Wenn Sie jedoch feststellen möchten, ob ein bestimmtes Element eines Steuerelement-Arrays geladen ist, geht dies nur über einen kleinen Umweg. Sie versuchen, auf eine bei allen Steuerelementen vorhandene Eigenschaft (in Visual Basic wäre dies etwa die Tag-Eigenschaft) zuzugreifen und prüfen anschließend, ob ein Laufzeitfehler ausgelöst worden ist. Wurde kein Laufzeitfehler ausgelöst, ist das Steuerelement geladen. Die Hilfs-Funktion IsCtlLoaded übernimmt für Sie die Prüfung, ob ein ihr als Parameter übergebenes Steuerelement geladen ist.

Public Function IsCtlLoaded(Ctl As Control) As Boolean
  Dim nTest As String

  On Error Resume Next
  nTest = Ctl.Tag
  IsCtlLoaded = Not CBool(Err.Number)
End Function

Die Funktion IsCtlLoaded prüft, ob ein Element eines Steuerelement-Arrays geladen ist


Modul modIsCtlLoaded (modIsCtlLoaded.bas - ca. 0,4 KB)


Artikel
Zum Download-Bereich dieses Artikel
Mail an den Autor dieses Artikel

KnowHow
Zur KnowHow-Übersicht

KnowHow-Themen
Themen - Allgemeines
Themen - Entwicklungsumgebung (VB-IDE)
Themen - Forms
Themen - Steuerelemente (Controls)
Themen - Grafik
Themen - Dateien
Themen - UserControls
Themen - Einsteiger-Tipps
Themen - Wussten Sie...?

Übersicht nach Titeln in alphabetischer Reihenfolge
Übersicht nach Erscheinungsdatum

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer