ABOUT Visual Basic Programmieren Programmierung Download Downloads Tips & Tricks Tipps & Tricks Know-How Praxis VB VBA Visual Basic for Applications VBS VBScript Scripting Windows ActiveX COM OLE API ComputerPC Microsoft Office Microsoft Office 97 Office 2000 Access Word Winword Excel Outlook Addins ASP Active Server Pages COMAddIns ActiveX-Controls OCX UserControl UserDocument Komponenten DLL EXE
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.09.2000

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 20.09.2000
Aktuell im ABOUT Visual Basic-MagazinGrundlagenwissen und TechnologienKnow How, Tipps und Tricks rund um Visual BasicActiveX-Komponenten, Controls, Klassen und mehr...AddIns für die Visual Basic-IDE und die VBA-IDEVBA-Programmierung in MS-Office und anderen AnwendungenScripting-Praxis für den Windows Scripting Host und das Scripting-ControlTools, Komponenten und Dienstleistungen des MarktesRessourcen für Programmierer (Bücher, Job-Börse)Dies&Das...

Themen und Stichwörter im ABOUT Visual Basic-Magazin
Code, Beispiele, Komponenten, Tools im Überblick, Shareware, Freeware
Ihre Service-Seite, Termine, Job-Börse
Melden Sie sich an, um in den vollen Genuss des ABOUT Visual Basic-Magazins zu kommen!
Informationen zum ABOUT Visual Basic-Magazin, Kontakt und Impressum

Zurück...

Schriftprüfung

Zurück...


Anzeige

(-hg) mailto:hg_fontavailable@aboutvb.de

Das MSDN Library - VB StdFontFont-Objekt hat die löbliche Eigenschaft, Sie nicht im Regen stehen zu lassen, wenn Sie einen Font setzen wollen, den es nicht gibt bzw. der auf dem aktuellen System nicht installiert ist. In diesem Fall wird nämlich ein von Windows vorgegebener Standardfont gewählt - in aller Regel "MS Serif". Eine explizite Fehlermeldung erhalten Sie jedoch nicht, so dass Sie selbst prüfen müssen, ob der gewünschte Font gesetzt werden konnte.

Da ein vergebliches Setzen eines Fonts dazu führen kann, dass andere Eigenschaften des Font-Objekts geändert werden, sollten Sie zuvor prüfen, ob ein Font überhaupt zur Verfügung steht. Dazu erzeugen Sie eine Instanz des StdFont-Objekts und weisen diesem erst einmal den gewünschten Font-Namen zu. Hat dieses Font-Objekt die Zuweisung akzeptiert, entspricht der gesetzte Font-Name der Font-Eigenschaft (unbeachtet der Groß-/Kleinschreibung). Dann können Sie den Font-Namen auch dem eigentlichen Font-Objekt zuweisen.

Mit der Funktion IsFontAvailable können Sie prüfen, ob ein Font verfügbar ist:

Public Function IsFontAvailable(FontName As String) As Boolean
  With New StdFont
    .Name = FontName
    IsFontAvailable = Not CBool(StrComp(.Name, FontName, _
     vbTextCompare))
  End With
End Function

Den kompletten Vorgang des Prüfens und Setzens können Sie der Funktion SetFont überlassen, der Sie ein Font-Objekt und den Namen des gewünschten Fonts übergeben. Konnte der Font erfolgreich gesetzt werden, gibt die Funktion True zurück.

Public Function SetFont(Font As StdFont, FontName As String) _
 As Boolean

  With New StdFont
    .Name = FontName
    If Not CBool(StrComp(.Name, FontName, vbTextCompare)) Then
      Font.Name = FontName
      SetFont = True
    End If
  End With
End Function

Modul modFontAvailable (modFontAvailable.bas - ca. 0,7 KB)


Artikel
Zum Download-Bereich dieses Artikel
Mail an den Autor dieses Artikels

KnowHow
Zur KnowHow-Übersicht

KnowHow-Themen
Themen - Allgemeines
Themen - Entwicklungsumgebung (VB-IDE)
Themen - Forms
Themen - Steuerelemente (Controls)
Themen - Grafik
Themen - Dateien
Themen - UserControls
Themen - Einsteiger-Tipps
Themen - Wussten Sie...?

Übersicht nach Titeln in alphabetischer Reihenfolge
Übersicht nach Erscheinungsdatum

Schnellsuche



Zum Seitenanfang

Copyright © 1999 - 2017 Harald M. Genauck, ip-pro gmbh  /  Impressum

Zum Seitenanfang

Zurück...

Zurück...

Download Internet Explorer